Infinight - Fifteen (EP)

Review

KURZ NOTIERT

“Fifteen” ist eine EP, welche die Saarländer Power-Metal-Band INFINIGHT bereits 2016 veröffentlichten. Die Herren spielen ihren Power Metal hier eher mit Feinfühligkeit, was die akustischen Gitarren im Rausschmeißer “Through The Endless Night” belegen. Die Füße treten das Gaspedal lediglich mal kurz im Opener “Goodbye II (This Cruel World)” durch. Das aber wiederum nicht bis zum Anschlag, Geschwindigkeitsjunkies gehen hier also leer aus. Wer seinen Power Metal jedoch gut gemacht und hymnisch vorzieht, ist hier richtig. Der ungewöhnliche Höhepunkt der EP ist die akustische Version des von “Like Puppets” stammenden Songs “Here To Conquer”, der in eine Art Samba umgewandelt worden ist. Doch auch sonst halten INFINIGHT das Versprechen, das ihr fünfzehnjähriges Bestehen gibt. Die Erfahrung ist “Fifteen” definitiv anzuhören. Und anhören sollten Power-Metal-Fans das Ding allemal, auch wenn der Sound gelegentlich etwas dünn anmutet.

12.06.2017

Hier ist ein Klaas Milch.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28911 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare