Arise
Arise

Interview

Die Berliner Metalcorer ARISE haben mit "Timeless Aeons" ein achtbares erstes Lebenszeichen von sich gegeben. Ursprünglich sollte das Interview mit der gesamten Band stattfinden, leider schafften es gerade mal die beiden Gitarristen Jesse und Micky sich den Fragen zu stellen.

AriseMoin, sind alle da?

Jesse: So wir sind dann soweit, allerdings nur Micky und Ich, aber wir machens trotzdem.

Ok, wo ist denn der Rest?

Jesse: Lost in translation

Na dann seid ihr beide wenigstens fit und nüchtern?

Jesse: Immer.

Gut, dann beginnen wir mit dem langweiligen Teil. Stellt doch bitte kurz die Band vor.

Jesse: Standard Besetzung würden wir sagen. Schlagzeug – Luca, Bass – le Pöff und eine Brüllerin – Pris. Ach so und wir, Jesse und Micky die Gitarrenfraktion, kommen aus Berlin und kennen uns schon seit Jahren. Außer unsere Sängerin Pris, die erst im August letzten Jahres dazu gekommen ist.

Ok, die Sängerposition war bei euch immer der schwierige Posten oder? Ich hab gehört, dass einige gekommen und gegangen sind. Mit Pris, ist jetzt soweit alles gut oder wird das langsam zu einer Tradition?

Jesse: Ja irgendwie war die Sängerposition verflucht oder so… wir hatten bestimmt schon 5 Sänger, mit denen wir live was gemacht haben, aber Pris ist unsere gute Fee und hat den Fluch aufgehoben. Mit ihr läuft das Ganze auch echt super.

Micky: Es ist halt schwer sich bei uns ein zugewöhnen, da wir uns alle schon so lange kennen. Pris ist halt die erste, die menschlich perfekt passt.

Ihr wolltet eigentlich schon im Sommer letzten Jahres etwas veröffentlichen, hat sich das nur verzögert, weil Pris neu in die Band kam, oder hatte es noch andere Gründe?

Micky: Naja irgendwie bin ich mit den Aufnahmen nicht aus dem Arsch gekommen.
Jesse: Und dazu kam ja dann auch noch, das unser alter Sänger nicht ganz gepasst hat und Pris gekommen ist.

Aber ein halbes Jahr… ist schon eine ganze Weile.

Micky: Naja, wie gesagt, wir sind alle immer so ein bisschen gammlig… unsere EP haben wir auch auch nur so auf ach und Krach fertig bekommen, indem Jesse und ich die letzten 5 Tage komplett durchgearbeitet haben. Kennt man ja so ein bisschen… den letzten Song haben wir die Gitarren auch erst einen Tag bevor wir den Master abgeschickt haben eingespielt. Also kann leider keiner Ausreden geben, von wegen das und das war schuld – ist alles un peu kifferisch.Ohne Zeitdruck läuft bei uns nichts so wirklich :).
Wir brauchen Feuer unterm Hintern.

Und dann hattet ihrs endlich geschafft, nur das Presswerk hats noch mal verkackt?

Jesse: Ja, naja kann man nichts machen. Ich vermute, dass bei uns zwangsläufig irgendwas schief gehen musste. irgendwo hatten wir es ja auch verdient, wenn man so lange damit gegammelt hat.

Micky: Und bis jetzt ist die neue CD ja immer noch nicht angekommen haha, aber diesmal bin ich nicht schuld haha.

Also müssen alle EP-Besitzer sich noch gedulden, bis sie die richtige Version endlich in den Händen halten?

Jesse: ja wird aber in den nächsten paar tagen eintreffen. sagen wir einfach UPS ist schuld. Haha

Lassen wir UPS mal aus dem Spiel und kommen zur nächsten Frage. Für 8 Songs 5 Euro zu verlangen ist schon recht billig oder? Meint ihr nicht, ihr hättet auch mehr Kohle nehmen können?

Jesse: haha ARISE ist billiger als Kik…

Micky: Hm, ja ist schon billig… aber mir bzw. uns geht es im erster Linie auch darum, dass die Leute die Songs hören und Spaß dran haben. Mit der Musik Geld verdienen können wir eh nicht und deshalb versuchen wir gar nicht erst die CD für mehr Kohle zu verscheppern… mir ist wichtiger, wir machen weniger Geld und dafür gibt es viel mehr Leute die sie sich kaufen, Spaß dran haben und sich denken „chillig nur 5 Euronen“, anstatt das wir ein bisschen mehr Geld machen und dafür aber nur die Hälfte loswerden. Musik ist zum hören da und nicht zum verkaufen.

Aber muss man nicht wenigstens seine Unkosten damit decken können? Also ich nehme an, Studio und auch der Gig im Kato usw. waren nicht so billig. Ihr habt ja auch kein Label in der Hinterhand, was da mal was rüberschiebt.

Jesse: Also, da die ganze Geschichte in Eigenregie gelaufen ist und wir Gesang, Gitarre und Bass bei Micky zu Hause eingespielt haben sind uns die Unkosten auch nicht über den Kopf gewachsen. Dazu muss man wie bei allen Dingen erst Geld rein stecken damit es was wird und wie Micky schon gesagt hat, uns gehts halt um die Musik, ums live Spielen und darum Spaß zu haben und möglichst viele Leute zu erreichen – da lohnt sich der ganze Aufwand allemal =)
Und Sachen wie Gigs etc. spielen in der Regel unsere Unkosten wieder rein.

Und Micky hat den Mix usw. übernommen oder? Dafür muss ich ihm noch mal mein Lob aussprechen, hattest du davor schon Erfahrungen damit und wirst du in dem Bereich in Zukunft auch noch irgendwas machen?

Micky: Ja, früher hab ich mir halt so ein paar Sachen wie Mikros, Vorverstärker etc. gekauft, weil ich so für mich ein bisschen aufgenommen habe und dann habe ich Francis kennen gelernt, der im Feedback Tonstudio arbeitet. Er hat mir dann angeboten dort bei Aufnahmen dabei zu sein und zu zuschauen und hat mir immer wieder Sachen erklärt, was mir auch echt so die ganzen Grundsachen beigebracht hat.

Jesse: Vor allem das Kabel aufrollen haha.

Micky: Haha, ja stimmt und du kannst es immer noch nicht! Naja und dann hab ich dort auch ein paar Bands aufgenommen und wie sagt man so schön: „Übung macht den Meister“. Andere Bands auf zu nehmen habe ich schon Lust, aber es ist ein bisschen unchillig, weil man einfach viel Geld rein stecken muss, für das ganze Equipment und vor allem habe ich durch Studium und ARISE schon zu wenig Zeit. Aber was man machen kann ist, dass man mir die gesamten Rohspuren schickt und ich das Ganze dann mixe und mastere. Weil ich das auch zu Hause machen kann und das nicht so viel Zeit frisst, wie bei den gesamten Recordings dabei zu sein.

Ok. Mal wieder zurück zur Musik. Was wirklich Innovatives macht ihr ja nicht, aber der Funke springt dennoch sehr schnell auf den Hörer über. Was ist denn der Unterschied zwischen ARISE und den ganzen 08/15 Metalcore-Kombos, die jeden Hörer eher in den Schlaf schaukeln, als ihn zur Bewegung treiben?

Micky: Das sollte in erster Linie erst mal jeder für sich entscheiden.

Jesse: Ich glaub anders als viele Bands in dem Genre haben wir nicht den Anspruch an uns, dass wir sagen wir müssten so klingen, wie eine spezielle andere Band. Micky und Luca zum Beispiel hören genauso viel andere Musik, wie Electro und Hip Hop. Es kommt darauf an, dass es uns allen in erster Linie zusagt. Es gibt keinen bestimmten roten Faden dem wir folgen in Sachen Songwriting oder so. Könnte auch gut sein, dass wir nächstes Jahr mit Florian Silbereisen und ein paar bärtigen Orgel- spielerinnen im Musikantenstadl sitzen haha. Nein, natürlich nicht. Aber Musik ist so vielfältig, man sollte sich da nicht irgendwie in eine Richtung versteifen.

Micky: Was mir auch immer wieder auffällt, wenn ich mir mit Jesse Songideen hin und her schicke ist, dass es einfach doch einen Unterschied bei uns beiden gibt.

Jesse: aarrrggghh böser Metal!!!!!

Micky: haha. Ja, ich bin eher die Pussy. Und wenn man das dann mixt wirds einfach abwechslungsreicher.

Ihr seid alle Pussys, ihr spielt Metalcore. Aber KILLSWITCH ENGAGE scheint ihr alle irgendwie zu mögen? Oder hat Jesse da seinen Kopf durchgesetzt?

Jesse: Naja, ich mein es gibt natürlich so ein paar Bands, bei denen wir alle auf den gleichen Nenner kommen. Dazu gehören KILLSWITCH und auch SOILWORK und IN FLAMES, zu mal das ganz persönlich die ersten drei Metal-Bands waren, die ich je gehört habe. Micky hat mir die damals gegeben, nebenbei hehe.

Micky: Bei mir ist es einfach so, dass auch KILLSWITCH, SOILWORK und IN FLAMES meine Alltime-Favourites sind…. und das wirkt sich indirekt bestimmt auch aufs Songwriting aus. Und KILLSWITCH sind einfach mal geil.

Mal zu was anderem, was macht der Liveplan dieses Jahr?

Micky: Ja, dieses Jahr gehts endlich mal raus aus Berlin und es wird einige Konzerte außerhalb geben, dann noch ein paar Festivals, aber was genau das ist will ich jetzt noch nicht so genau sagen, nicht dass wieder irgendwas dazwischen kommt, wie bei der EP oder so… haha. Aber jedenfalls werden wir in Deutschland herumkommen und alle wegbouncen!

Das bringt mich noch zu etwas anderem. Ihr habt mächtig Spaß auf der Bühne, was haltet ihr denn von stocksteifen Bands? Und ich hab mal gehört, dass sich manche sogar einzeichnen, wann sie wo auf der Bühne zu stehen haben…

Jesse: Naja, ich mein wer es nötig hat. So ein bisschen Organisation auf der Bühne ist natürlich auch sinnvoll aber uns macht es tierisch Spaß live einfach mal ein bisschen aus zurasten und Bands, die es nötig haben mit einem Stock im Arsch auf die Bühne zu gehen, müssen wissen was sie machen. Ich finde es schwachsinnig.

Micky: Ich finde es immer witzig solche Leute zu sehen. Dann gibt es ab und zu immer so den Gedankenblitz „oha ich muss abgehen“ ,dann sieht man so ein bisschen wie der Kopf schwingt und dann ist es auch schon wieder vorbei, hat auch was =).

Was für ein Gefühl war es eigentlich, das Kato bei eurer Releaseshow so gut gefüllt zu sehen?

Micky: Ja, da wäre ich dann auch wieder beim Thema EP, mir geht’s darum dass die Leute auf die Mucke trippen und wenn ich dann sehe wie viele Leute kommen, dann ist das schon sehr geil und wenn die dann auch noch so abgehen, dann spornt einen das auf der Bühne auch einfach an….

Jesse: Naja, ich denke du kennst dieses Gefühl, wenn du in einsamen Nächten mal wieder auf einer bekannten Pornoseite unterwegs bist und dir einen schrubbst, so in etwa – nur besser haha.

Haha, das gibt jetzt Aufschluss über deine nächtlichen Erlebnisse? Was ist den für den Rest des Jahres 2009 bei ARISE geplant, neben den ganzen Gigs noch neues Material schreiben und eventuell aufnehmen?

Jesse: Ja, naja meine nächtlichen Internet-Ausflüge sind hier nicht Thema. Aber neues Material gibt es tonnenweise und es wird immer nicer. Dieses Jahr wird auf jeden Fall auch noch aufgenommen. Wir sind wieder richtig aktiv. Nur hab ich ein wenig Angst, dass ich gerade deshalb zu wenig Zeit für meine Visiten auf einer gewissen Prono-Seite habe, aber vielleicht gibt es ja bald eine Version für unterwegs.

Micky: Naja, dieses Jahr aufnehmen?! Mal schauen wann ich klarkomme mit dem Aufnehmen, aber eigentlich wollte ich es schon noch dieses Jahr schaffen und nicht wieder so drauf gammeln, gib mir ein Datum damit ich Druck habe dann wird es vielleicht noch was.

Ok, sagen wir der 09.09.09? Das wäre doch ideal.

Micky: Ja, das ist ja dann sogar 1 1/2mal ganz ganz teuflisch, aber das klingt echt ganz gut und prägt sich gut ein, sollten wir echt im Auge behalten.

Ich denke mal, das war es soweit. Jetzt noch mal die letzten Worte und ihr seid erlöst.

Micky: Ja, danke für deine Geduld mit uns und dann im schnell Durchlauf: geht auf unsere Website www.myspace.com/arisemusik ,da ist jetzt auch jeden Monat ein neues Gewinnspiel, bei dem ihr tolle Sachen von uns gewinnen könnt. Kommt zu unseren Gigs, hört unsere Mucke, wenn ihr auf YouPorn seid, denkt dabei an Jesse und bounced!
Jesse: Ich hab ein viel größeres Problem und finde den Aschenbecher nicht. Die letzten Worte sind eh immer vollkommen überbewertet und die Leute haben keine Lust mehr weiter zu lesen. Ach so und wenn ihr Designs wollt,
Micky: oder auch eure Sachen gemixt,
Jesse: dann schreibt ARISE über Myspace an!

01.03.2009

Chefredakteur

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32610 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare