Dissenter
Dissenter

Interview

Mit ihrem Album "Apocalypse of the Damned" haben uns die Polen Dissenter (nicht zu verwechseln mit den amerikanischen melodic Deathern Disinter) ein akzeptables Old Schood Death Metal Album abgeliefert. Grund genug um dem Schlagzeuger Mlody mal etwas genauer auf den Zahn zu fühlen…

DissenterWoher nehmt ihre eure Ideen für eure Songs und wie sieht bei euch das Songwriting aus ?

Unsere Ideen kommen direkt aus dem Bauch. Ich meine damit, wenn man ein Instrument in der Hand hält, sollte man nicht über das Spielen nachdenken. Der Songwriting – Prozess ist immer der selbe. Garbaty & Heter denken sich gute Riffs und das Songlayout aus und anschließend bauen wir die Songs zur endgültigen Version aus.

Was hast Du für persönliche Hobbies und Interessen ?

Ich schaue mir oft Gigs an und höre auch privat sehr viel Musik. Für Hobbies habe ich ehrlich gesagt nicht genügend Zeit, weil ich auch noch arbeiten muss und das vereinnahmt mich einfach viel zu viel.

Wovon handeln eure Texte ?

Oh, ich weiß das gar nicht. Keine Ahnung. Ich schreibe Sie aber auch nicht !

Was sind die grössten Einflüsse bei Dissenter ?

Die grössten Einflüsse ist die Music die wir auch persönlich hören. Wir haben keine speziellen Favoriten die wir hören, aber ich meine hier Bands aus dem Genre wie Immolation oder Morbid Angel. Diese beiden Bands sind in ungefähr die Musik die wir auch selber gerne hören.

Wie sieht es mit dem Touring aus ? Gibt es irgendwelche Aktivitäten die nächste Monate ?

Ja im Oktober werden wir auf dem Thrash´em all Festival vertreten sein, eine 10-tägige Tour quer durch Polen. Wenn alles gut läuft werden wir dann auch bald eine Möglichkeit haben mit Inhume quer durch Holland zu touren.

Was sind eure Pläne für die Zukunft mit Dissenter ? Was können wir uns von Dissenter in den nächsten Jahren erwarten ?

Also hauptsächlich schreiben wir momentan an Songs für unser neues Album. Wir haben auch schon einige Songs fertig. Was ihr euch erwarten könnt ? Ich glaube nicht das irgendetwas außergewöhnliches passiert. Ihr könnt euch jedenfalls die von uns maximal mögliche Touraktivität erwarten ! Natürlich nur wenn wir, hoffentlich, auch noch etwas bekannter werden.

Seid ihr zufrieden mit eurem neuen Album oder würdet ihr daran etwas ändern wollen ?

Ich bin sehr zufrieden damit. Ich hätte zwar schon einiges, was ich jetzt anders machen würde, aber das ist eigentlich nur nebensächlich. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit „Apocalypse of the Damned“

Was ist das wichtigste wenn Ihr live auf der Bühne steht ?

Da habe ich eigentlich keine speziellen Vorlieben. Ich möchte nur immer soviele Song wie möglich spielen. Aber das wichtigste ist, dass der erste Song im Set richtig Arsch kickt. Während des ersten Songs versucht man immer eine Beziehung zum Publikum herzustellen. Das ist denke das wichtigste bei einem Auftritt. Und das versuchen wir auch immer so zu bewerkstelligen.

Mit welcher Band würdest Du gerne auf der Bühne stehen, und warum ?

Da gibt es mehrere Bands. Ich denke aber mit jeder ehrlichen Band würde ich gerne auf der Bühne stehen. Als Beispiele gäbs hierzu Nile, Morbid Angel oder Cryptopsy. Auf der anderen Seite spielen wir aber auch gerne mit unbekannten Bands. Es ist wichtig, dass sich die Bands nicht wie Möchtegern – Stars aufführen sondern einfach menschlich ok sind. Ich hasse so ein beschissenes „Ich bin ein Star“ – Gehabe.

Wie ist die Metal Szene in Polen ? Erzähl mir etwas darüber…

Die polnische Metal – Szene ist ziemlich belebt momentan. Es gibt sehr viele gute Bands in Polen. Ich finde es gut, dass vor allem im Death Metal Bereich nicht soviel kopiert wird. Es gibt sehr viele originelle Band in Polen wie z.B. Parricide, Squash Bowels, Yattering und viele andere mehr.

Was fällt dir zu folgenden Begriffen ein ? Taliban ? War ? Metal anno 2002 ? Hell ? Chicks ? … Du weißt was ich mein 😉

Taliban – In amerikanischer Hinsicht ein paar üble Jungs die Amerika zerstören wollen. Ich weiß aber nicht sehr viel über sie um mich ausführlich darüber äußern zu können,

War – unnötiger (aber songinspirierender) Weg Probleme zu lösen,

Metal anno 2002 – immer wieder eine neue Überraschung für die Hörer,

Hell – genau das selbe wie Chicks,

Chicks – genau das selbe wie Hell 😉

Die letzten Worte gehören Dir !

Viele Grüsse an die ganze Metal – Community. Vielen Dank für das Interview und eure geniale Homepage. Ich hoffe ich sehe den einen oder anderen mal auf unseren Gigs.

Danke für das Beantworten meiner Fragen und viel Erfolg weiterhin mit Dissenter.

21.09.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33402 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare