Thrice + Coheed and Cambria
UK & Europe Tour 2022

Konzertbericht

Billing: Thrice, Coheed and Cambria und Touché Amoré
Konzert vom 25.10.2022 | Huxley's Neue Welt, Berlin

Manchmal ist es überraschend, was für Kombinationen gemeinsam auf Co-Headliner-Tourneen gehen. So tingeln derzeit THRICE und COHEED AND CAMBRIA durch Europa, zwei Bands, die man nicht so schnell in einem Atemzug nennen würde. Dass TOUCHÉ AMORE das Ganze als Einheizer abgerunden, macht diese Tournee nur noch – sagen wir mal – interessanter. Da wir grundsätzlich neugierig sind, haben wir uns das Dreigespann im Berliner Huxley’s Neue Welt genauer angeschaut.

Kaltstart mit TOUCHÉ AMORE

Mit TOUCHÉ AMORÉ darf eine Band den Abend einläuten, die von den Dreien hier wohl am meisten aus der Art fallen wird. Daher wundert aus auch wenig, dass die Post-Hardcore-Band aus Los Angeles nur die angereisten Fans aus den ersten Reihen in Stimmung bringen können. Dem Großteil der schon zu 19.30 Uhr gut gefüllten Halle scheinen die rumpeligen Hardcore-Einlagen nicht wirklich anzusprechen. Und so muss man leider sagen, vergehen die dreißig Minuten Spielzeit von TOUCHÉ AMORE eher zehrend. Einen richtig bleibenden Eindruck hinterlassen die Herren beim Berliner Publikum nicht.

Galerie mit 22 Bildern: Touché Amoré - UK & Europe Tour 2022 in Berlin

Zu den Sternen mit COHEED AND CAMBRIA

Etwas sehr überraschend gibt es zwischen TOUCHÉ AMORE und COHEED AND CAMBRIA nur 15 Minuten Pause. Das mag manche Raucher und Bierholer etwas überrumpeln. Damit aber jeder die Gelegenheit hat, einen guten Stehplatz einzunehmen, lassen COHEED AND CAMBRIA erstmal ein längeres Intro vom Band laufen.

Kaum sind Claudio Sanchez und seine Mannen auf der Bühne, geht es mit „The Dark Sentencer“ stimmungsgeladen los. Anders als noch bei TOUCHÉ AMORÉ ist das Publikum gleich mit von der Partie. Selbst in den hinteren Reihen fangen die ersten an zu tanzen. Doch spätestens mit mit dem hymnenhaften „Beautiful Losers“ ihres neuen Albums „Vaxis – Act II: A Window of the Waking Mind“ ziehen COHEED AND CAMBRIA Berlin vollends auf ihre Seite.

Man merkt, dass die New Yorker mit ihren jüngeren Alben einige neue Fans hinzugewonnen haben. Denn auch „Shoulders“ vom gleichen Album wird gefeiert, als wäre es einer ihrer ältesten Hits. Diese Hingabe bleibt nicht unbemerkt und so bedanken sich COHEED AND CAMBRIA bei den Berlinern ausgiebig. Und wer hätte gedacht, dass das eher elektrolastige „A Disappearing Act“ live eine so großartige Eigenenergie entwickelt. Aber letztendlich sind wir ja mit Berlin auch in der Technohauptstadt.

COHEED AND CAMBRIA lassen ihre alten Fans aber nicht aus den Augen und liefern nach einer Fülle neuer Songs „In Keeping Secrets of Silent Earth: 3“ – und beweisen, dass sie auch in 2022 noch eine der wichtigsten Progrssive-Metal-Bands sind. Natürlich durfte dann auch nicht ihr Klassiker „Welcome Home“ fehlen, bei dem die Gitarren gefühlt noch einmal lauter aus den Boxen knallen. Claudio Sanchez geht hier noch einmal in die vollen und spielt das epische Gitarrensolo mit Twin-Gitarre sogar hinter dem Rücken. Mit „Window of the Waking Mind“ beenden COHEED AND CAMBRIA nach einer Stunde ihr Set, dass zwar einige Klassiker missen lässt. Dafür zeigen sie, dass die neuen Songs live eine wahre Wucht sind.

Galerie mit 24 Bildern: Coheed And Cambria - UK & Europe Tour 2022 in Berlin

Stimmungswechsel mit THRICE

Ob man COHEED AND CAMBRIA vorher schon kannte oder an diesem Abend das erste Mal erlebt, sie sorgen wirklich für unglaublich gute Stimmung. Daher ist es schon verwunderlich, warum sie den ersten Headliner-Spot bekommen haben. Denn stimmungstechnisch und musikalisch heben sich die Kalifornier THRICE nicht von COHEED AND CAMBRIA ab.

In der Vergangenheit mögen sie noch einen gewissen Hardcore-Faktor gehabt haben. Heute ist davon wenig zu spüren. THRICE beginnen ihr Set mit „The Color Of The Sky“ und „Scavengers“ aus ihrem aktuellen Album „Horizons/East„. Was schon auf Platte eher beruhigende Musik für den Hintergrund ist, wird live nicht besser. so hat man schon zu Beginn des Sets das Gefühl, in den Schlaf gewogen zu werden.

Mit ihrem Klassiker „The Artist in the Ambulance“ versuchen sie, Frieden mit den Fans erster Stunde zu schließen und das Publikum kurz wach zu rütteln. Den Rest ihres Auftrittes hingegen spielen THRICE ausschließlich Songs ihrer neuen musikalischen Ausrichtung. Viele der Fans scheinen THRICE größtenteils nur so zu kennen, weswegen die Songs auch gut ankommen. An manchen Stellen wird auch munter mitgesungen. Dennoch plätschern THRICE nur vor sich hin und wo man sich bei COHEED AND CAMBRIA schon über die schnell verfliegende Zeit erschreckt hat, zieht sich diese bei THRICE wie ein Kaugummi.

Galerie mit 20 Bildern: Thrice - UK & Europe Tour 2022 in Berlin

 

31.10.2022

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35196 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Thrice, Coheed and Cambria und Touché Amoré auf Tour

24.06.23Vainstream Rockfest 2023 (Festival)Papa Roach, Architects, Rancid, Donots, Hollywood Undead, Fever 333, The Interrupters, Jinjer, Anti-Flag, Terror, Touché Amoré, Mantar, Polaris, Stray From The Path, Chelsea Grin, Nova Twins, Paleface, Future Palace, 100 Kilo Herz und Employed To ServeAm Hawerkamp, Münster

Kommentare