Angel Blake
Neues Projekt von ex-THE CROWN-Gitarrist Marko!

News

Der Mainman hinter ANGEL BLAKE ist kein unbeschriebenes Blatt für die Metal-Fans weltweit: Niemand Geringeres als Marko Tervonen, der ehemalige Gitarrist und Hauptsongwriter der unvergessenen THE CROWN, ist die treibende Kraft hinter ANGEL BLAKE.

„Als sich THE CROWN getrennt haben, begab ich mich auf eine lange Reise in mein eigenes Ich, um herauszufinden, was ich in meinem musikalischen Leben noch erreichen will. Mit dem Schreiben von Songs aufzuhören, stand nie zur Debatte, einfach weil ich es nicht kann und will. Ich kam zu dem Schluß, dass ich keiner neuen Band beitreten oder selbst eine neue Formation gründen wollte, nur um neue Leute kennenzulernen und als Musiker „aktiv“ zu bleiben. ANGEL BLAKE ist definitiv eine Herausforderung, und bringt neuen und frischen Wind in mein Leben, was das Wichtigste ist. Was auch immer mit ANGEL BLAKE passiert, liegt in meinen Händen. Das ist ein gleichermaßen beängstigendes wie befriedigendes Gefühl“, kommentiert Marko die Ursachen für die Gründung von ANGEL BLAKE.

Für den Gesang konnte Marko das großartige Talent eines anderen, bekannten Musikers gewinnen. „Spät nachts traf es mich auf einmal wie ein Blitz. Ich wollte Tony Jelencovich (TRANSPORT LEAGUE) hinterm Mikro haben. Ich kenne ihn seit Jahren. Wir haben uns bei Gigs getroffen. Also kontaktierte ich ihn, und er war interessiert! Tony hat eine sehr coole Rock-Stimme mit verdammt viel Gefühl, was wunderbar zur Musik passt! Außerdem ist sein stimmliche Spektrum beachtlich, was durchaus von Vorteil ist.“

Worum geht es also bei ANGEL BLAKE? „Nun, ich habe einen gewissen Stil tief in mir drin, den ich wohl nie ablegen werde. Bei THE CROWN ging es mehr um Geschwindigkeit und Agression. ANGEL BLAKE sind mehr auf eine heavy Art melancholisch. Keine Blastbeats. Über die Jahre hat es mir immer Spaß gemacht, Songs zu schreiben, die sich von THE CROWN unterschieden und jenseits der typischen Death/Thrash-Grenzen liegen.“

„Für einen CROWN-Fan würde ich den Sound in der Nähe von folgenden Tracks ansiedeln: Dead Man’s Song, Bow To None, In Memoriam, World Below, Death By My Side, Vengeance… die schwerere Seite von THE CROWN also. Für jemanden, der THE CROWN nie gehört hat, würde ich ANGEL BLAKE als von Bands wie METALLICA, PARADISE LOST, HIM, DANZIG (ich gebe zu, den Bandnamen ANGEL BLAKE habe ich von DANZIG entliehen!) und SENTENCED beeinflusst kategorisieren. Aufgemotzt mit ein paar harten MORBID ANGEL-Twists. Und wie vorher bereits erwähnt: mit NORMALEN Rock/Metal-Vocals! Definitiv ein einzigartiger Sound! Liebt ihn oder hasst ihn, aber ihm gehört jetzt mein Herz!“

Obwohl er andere Angebote hatte, entschied sich Marko, seine musikalische Karriere bei Metal Blade Records fortzusetzen. „Meinen musikalischen Werdegang zusammen mit Metal Blade weiter beschreiten zu können, fühlt sich großartig an! Ich habe gelernt, die Crew des Labels zu respektieren und ihre Arbeit mehr als dankend anzunehmen. Sie machen einen exzellenten Job und ich bin völlig aufgeregt, wenn ich daran denke, was wir zusammen alles machen können, um den Namen ANGEL BLAKE in der ganzen Welt bekannt zu machen.“

ANGEL BLAKE werden Ende Mai ins Studio gehen. Ein Albumtitel ist bisher noch nicht bestätigt, wohl aber diverse Songtitel: „Lycanthrope“, „Self-terminate“, „Solitude, my friend“, „Autumnal“, „Thousand Storms“.

Wenn Ihr mehr Infos wollt, besucht regelmäßig (Link).

Quelle: Metal Blade
24.04.2005

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33514 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare