Marilyn Manson
bringt einen Dildo auf den Markt

News

She says,

„I’m not in love, but I’m gonna fuck you

‚Til somebody better comes along“

Diese Zeilen aus ‚User Friendly‘ könnten auch vom neusten Merchandise-Artikel des 49-jährigen Shock-Rockers handeln. Es gibt jetzt nämlich einen Dildo mit dem Konterfrei von MARILYN MANSON. Diesen kann man für schlappe 125$ im offiziellen Fanshop des Antichrist Superstars erwerben.

MARILYN-MANSON-Dildo

Da ist das Ding: der MARILYN-MANSON-Dildo

Beschrieben wird er als „weicher, lebensähnlicher Dildo“, der einen Beutel hat, in dem man ihn „einfach und diskret“ aufbewahren kann. Er weist eine Länge von 20 cm und einen Durchmesser von 3,80 cm auf.

Quelle: https://www.loudersound.com/news/marilyn-manson-is-selling-a-dildo-with-his-face-on-it
19.10.2018

Normal kann ja jeder!

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30530 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Marilyn Manson - bringt einen Dildo auf den Markt

  1. BlindeGardine sagt:

    Na auf die Idee ist selbst Nergal noch nicht gekommen, da hat Herr Manson in Sachen „merkwürdiger Merchandise“ jetzt wohl die Nase vorn…oder ein anderes Körperteil. Ich hätte als Nutzer aber viel zu viel Angst, dass das der Schockrocker selbst ist, sieht dem Original jedenfalls zum Verwechseln ähnlich und einige der letzten Alben waren ja auch durchaus….nun…fürn Arsch.

  2. Lord Seriousface sagt:

    Das hat die Welt gebraucht…wobei…es gab wohl mal eine junge Frau, die sich Gene Simmon’s Gesicht an einer gewissen Stelle südlich der Gürtellinie tätowieret habe. Würde diese Dame nun dieses Merchandiseprodukt benutzen, gäbe das…naja…eine Supergroup der etwas anderen Art…