Stand Up Stacy
präsentieren ihre neue Pop-Punk-Hymne "The One I Need"

News

SUM 41 mögen zwar schon vor einigen Alben ihren feuchtfröhlichen Gute-Laune-Sound gegen metallische Klänge eingetauscht haben und auch bei BLINK-182 hat die Zeit ihre Spuren hinterlassen, doch keine Sorge: Mit STAND UP STACY schimmert ein neuer Stern am Pop-Punk-Firmament! Die vier Münchner sind derzeit zwar noch ein lokaler Szenetipp, befinden sich jedoch auf dem besten Wege, das zu ändern. In der bayerischen Landeshauptstadt sind die Jungs unlängst für ihre energiegeladenen, mitreißenden Shows und ihren exzellenten Kleidungsstil bekannt. Erst kürzlich konnte das Quartett als Support der Kanadier WE OUTSPOKEN auf dem Free & Easy Festival im Münchner Backstage einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass sie das sie das Zeug dazu haben, ganz oben mitzuspielen. Es wurde gemosht, getanzt, gesprungen und lautstark mitgesungen!

Stand Up Stacy - Bandfoto 2

Optisch der Traum jeder Schwiegermutter: STAND UP STACY punkten mit mit flottem Pop-Punk und ihrem adretten Auftreten

Wer sich nun selbst ein Bild von STAND UP STACY machen möchte, sollte unbedingt ihren neuen Song „The One I Need“ und das dazugehörige Musikvideo auschecken. Mit seiner treibenden Rhythmik, der eingängigen Melodie und den packenden Vocals bringt die Nummer alles mit, was sich das Pop-Punk-Herz nur wünschen kann. Aktuell arbeiten die Münchner übrigens an ihrem Debütalbum – es lohnt sich also, am Ball zu bleiben!

Quelle: Stand Up Stacy
24.07.2019

"What is this that stands before me?"

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31543 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare