Alpha Wolf - A Quiet Place To Die

Review

Soundcheck September 2020# 22 Galerie mit 23 Bildern: Alpha Wolf – Impericon „Never Say Die!“-Tour 2019

Kurz notiert

Dissonante Musik ist der aktuelle Trend, um aus dem Metalcore-Genre noch was rauszuquetschen. Höher, schneller, weiter, aber auf jeden Fall anders. So soll es sein und so soll Aufmerksamkeit errungen werden. ALPHA WOLF aus Australien schlagen mit neuem Sänger und dem zweiten Album “A Quiet Place To Die” auch in diese Kerbe und heizen ihren Standard-Metalcore mit dissonanten Versatzstücken auf. Das Grundgerüst bleibt allerdings immer noch Metalcore und dieser ist weder besonders druckvoll gespielt, noch vom Songwriting her erwähnenswert. Wenn jemals ein Album für Mittelmaß stand, dann ist es “A Quiet Place To Die”. Dieses Album nervt nicht, ist auch nicht schlecht produziert und die Musiker haben auch keine Knoten in den Fingern, “A Quiet Place To Die” rauscht einfach nur vorbei.

Shopping

Alpha Wolf - A Quiet Place to diebei amazon16,38 €
29.09.2020

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'A Quiet Place To Die' von Alpha Wolf mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "A Quiet Place To Die" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Alpha Wolf - A Quiet Place to diebei amazon16,38 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32715 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare