Anaal Nathrakh - Total Fucking Necro

Review

Galerie mit 17 Bildern: Anaal Nathrakh - Summer Breeze Open Air 2019

Mit „Total Fucking Necro“ legten ANAAL NATHRAKH ihre ersten beiden Demos „Anaal Nathrakh“ und „Total Fucking Necro“ zusammen und veröffentlichten diese als Paket auf Albumlänge für all jene, welche ihre Demotage verpasst haben. Darauf zu hören gibt es im wesentlichen das, was sich auch später auf dem eigentlichen Full-Length-Debüt „The Codex Necro“ manifestieren sollte: krankhafter Black Metal mit schon leichtem Industrial-Einschlag, der zeigt, dass Dave Hunt und Mick Kenney schon relativ früh wussten, wo sie klanglich hinwollten, sowie das MAYHEM-Cover „De Mysteriis Dom Sathanas“.

KURZ NOTIERT: ANAAL NATHRAKH-Geschichtsstunde mit Urschreitherapie

Diese Compilation wurde schon das ein oder andere Mal neu aufgelegt, nun erfolgt das neueste Update. Diese Version unterscheidet sich dabei von der ursprünglich im Jahr 2000 erschienenen Version dahingehend, dass die Trackliste seitdem im Rahmen ihrer Neuauflagen bis hierhin um das MAYHEM-Cover „Carnage“ und den Song „Necrogeddon“ erweitert und insgesamt umstrukturiert wurde. Metalblade hat dem Ding überdies eine Vinyl-Edition spendiert, sodass Sammler hier durchaus einen Mehrwert finden. Neueinsteiger sollten ohnehin zulangen.

Shopping

Anaal Nathrakh - Total Fucking Necrobei amazon3,01 €
11.07.2021

Redakteur für Prog, Death, Grind, Industrial, Rock und albernen Blödsinn.

Shopping

Anaal Nathrakh - Total Fucking Necrobei amazon3,01 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36664 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Anaal Nathrakh auf Tour

08.08. - 10.08.24metal.de präsentiertParty.San Metal Open Air 2024 (Festival)Abbath, Afsky, Anaal Nathrakh, Bastard Grave, Batushka, Behemoth, Bewitched, Broken Hope, Cryptopsy, Darkened Nocturn Slaughtercult, Enthroned, Eternal Champion, Grave, Hate, Hellripper, Heretoir, Horresque, Imha Tarikat, Incantation, Iron Walrus, Konvent, Kraanium, Left To Die, Legion Of The Damned, Malphas, Mephorash, My Dying Bride, Necrot, Obscura, Obscurity, Pig Destroyer, Regarde Les Hommes Tomber, Rope Sect, Sacramentum, Schammasch, Sodom, Sólstafir, Stillbirth, Sulphur Aeon, Terrorizer, Ultha, Unto Others, Varathron und WiltParty.San Open Air, Obermehler

Kommentare