Callenish Circle - Flesh_Power_Dominion

Review

So wie ich das sehe, haben wir bereits in der zweiten von zwölf Runden den diesjährigen Sieger in der Gewichtsklasse Melodic Death/Thrash Metal gefunden. Auch wenn man sich leicht die Finger verbrennt, wenn man bereits im Februar ein Album zum Toprelease des Jahres einer Stilrichtung nominiert, kann ich mir schwer vorstellen, welche Band mit „Flesh_Power_Dominion“ gleichziehen soll. Ohne Mühe zündet jeder einzelne Track auf diesem Album und verbrennt sein Pulver, wie anfänglich befürchtet, nicht schon nach 10 – 20 Durchläufen. Mit ihrer Mischung aus schwedischem Death/Thrash Metal, wenigen Einflüssen älterer Death Metal Spielarten und einem leichten Hang zum Power Metal legen Callenish Circle sicher keine Innovationsmaßstäbe, spielen sich jedoch locker an die Spitze. Abwechslungsreiches und mitreissendes Gitarrenspiel, gepaart mit druckvollem Drumming, Ohrwurmmelodien und einem guten Gespür für Timing und Härte machen „Flesh_Power_Dominon“ zu einer Scheibe, die im CD Player bombenfest kleben bleibt. Sehr gut gefällt mir der Abwechslungsreichtum mit dem die Jungs um Patrick Savelkoul, der übrigends auch für die fetten Vocals zuständig ist, zur Sache gehen; nicht nur innerhalb der einzelnen Lieder, sondern auch von Song zu Song variieren sie Härte, Geschwindigkeit, Melodielastigkeit und Stilrichtung. Während „Take me along“ oder „Your Final Swansong“ eher in die Richtung von Bands wie The Forsaken, Ebony Tears, In Flames oder gar die unterschätzten Gates of Ishtar tendieren, findet sich mit „Bleeding“ ein Song, der einer nicht mehr erwähnenswerten Band zu „Shades of God“ Zeiten gut zu Gesicht gestanden hätte. Um es kurz zu machen – mit ihrem neuen Album haben Callenish Circle so ziemlich alle positiven Aspekte, die in diesem Bereich momentan zu finden sind, auf sich vereint. Mit zwei Coverversionen (Pull the Plug – DEATH; When The Lady Smiles – The Golden Earring) hat man noch zwei Songs auf die Scheibe gepackt, die ein wenig aus dem Rahmen fallen, aber erstaunlich gut umgesetzt wurden. Die astreine und druckvolle Produktion im Stage One unter Andy Classen setzt hier lediglich noch den i Punkt zu einer Scheibe, die meiner Ansicht nach ein absolutes Highlight für Fans und Freunde des melodischen Death/Thrash Metal 2002 darstellt.

Shopping

Callenish Circle - Flesh Power Dominionbei amazon36,79 €
12.02.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Flesh_Power_Dominion' von Callenish Circle mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Flesh_Power_Dominion" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Callenish Circle - Flesh Power Dominionbei amazon36,79 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32856 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

13 Kommentare zu Callenish Circle - Flesh_Power_Dominion

  1. Anonymous sagt:

    Hammer!!! Hab‘ bisher zwar nur "Obey Me" von Eurer Seite runtergeladen und angehört und bin restlos begeistert! Eine Nackenbrecher ohne gleichen!! Wirklich unglaublich das Teil, auf welches folgendes Zitat aus dem Review perfekt zutrifft: "nicht nur innerhalb der einzelnen Lieder, sondern auch von Song zu Song variieren sie Härte, Geschwindigkeit, Melodielastigkeit und Stilrichtung" – also wenn das ganze Album nur halb so gut ist, wie das eine Lied, werde ich noch zum Thrash-Metal-Fan 😉 Neben der "Inwards" von "Dew Scented" sicherlich die geilste Veröffentlichung dieses Jahr, was sicher sehr sehr schwer zu toppen sein wird! Ist die CD eigentlich schon raus bzw. darf ich schon zum Plattenladen pilgern??

    10/10
  2. Throne sagt:

    Echt ein endgeiles Album. Sogar das beste, was ich seit langem gehört habe. Im Melodic Death Metal Bereich kaum noch vorstellbar das gigantische Teil zu toppen. Bitte mehr davon!

    10/10
  3. Anonymous sagt:

    Jesus Christ, so Ihr InFlames, Guardenians,Soilworks und Terror2000’s dieser Welt, jetzt ist Zeit nachzulegen…Fast schon unmachbar…Danke ich muss weg, weiterbangen

    9/10
  4. Saccara sagt:

    Die Scheibe ist vom ersten bis zum letzten Song einfach spitze. Mehr braucht man eigentlich hier nicht zu sagen. Auf in die Schlacht!

    10/10
  5. TheFiddler sagt:

    Also, nach mehrmaligem Durchlauf steht fest, Gewinner dieses Jahr wird Soilwork. Sorry aber die Jungs haben die besseren Kracher, denke mal nicht das Inflames da herankommen,bleibt abzuwarten was Gardenian auf die Reihe bekommt…

    9/10
  6. Saubermann sagt:

    Also ich bin von diesem Album mehr als überzeugt, wobei ich nich unbedingt die volle Punktzahl geben will.

    5/10
  7. Anonymous sagt:

    Also ich bin von diesem Album mehr als überzeugt, wobei ich nich unbedingt die volle Punktzahl geben will.

    9/10
  8. S. Lambrichts sagt:

    This cd f*ckin rocks! Cool website also at: http://www.callenish-circle.com

    9/10
  9. Jochen sagt:

    GRRROOOOOAAAAARRRRGGHHHH!!!die neue CALLENISH CIRCLE ist der absolute HAMMER, echt…die band ist so geil und lässt so mache schwedische Bands richtig klein aussehen!!!KEEP ON FUCKING ROCKING THIS WORLD!!!!Ich bin gespannt was aus diesen Jungs in Zukunft wird…

    10/10
  10. Anonymous sagt:

    Thanks for your cool words. We noticed that a lot of people have been downloading MP3s from our site and unfortunately the maximum band-width for this month has been reached so it’s not possible to download any MP3s at the moment. We’ll try to solve it asap. From the 1st of march it will be possible to download anyway because of the start of a new month.

    10/10
  11. metalgreg sagt:

    In der Tat eine sehr geile Scheibe! Hätte ich nicht erwartet! Zwar nicht ganz so gut wie die CDs der Kollegen Dew-Scented und Testament, aber jetzt schon definitiv eines der Highlights diesen Jahres, das wieder einmal beweist, dass im Thrash Metal im Moment die besten Scheiben erscheinen! Freue mich schon auf die Tour mit Amon Amarth Ende April!

    9/10
  12. theshadowofdeath sagt:

    Oh man..erst jetzt entdecke ich diese Band und muß feststellen, dass sie mächtig was drauf haben! Was soll ich nun zu diesem Album sagen? Keine Ahnung, alles wurde schon gesagt, und kann mich nur anschließen!

    9/10
  13. soul!!!! sagt:

    ein sehr cooles album. die songs sind sehr abwechslungsreich und werden deshalb auch nicht langweilig. tolle melodien, coole vocals, die coverversionen sind ebenfalls sehr gut. insgesamt eine super cd!!! Kaufaufforderung!!!

    9/10