Callenish Circle - My Passion Your Pain

Review

Jetzt stellt euch doch mal vor, deutsche Metaller wären genauso engstirnig wie deutsche Fußballfans und würden konsequent alles verteufeln, was aus Holland kommt. Was wäre uns da alles entgangen bzw. würde uns entgehen?! Wir hätten GOREFEST verpasst, GOD DETHRONED ignoriert und CALLENISH CIRCLE würden wir gar nicht kennen. All die schönen Stunden, in denen ich mir letztes Jahr mit deren letztem Album „Flesh_Power_Dominion“ die Schädeldecke weggefräst habe, wären nie passiert. Wie gut, dass dies alles nur ein Hirngespinst ist, denn so kann ich ohne ein schlechtes Gewissen deren viertes Album „My Passion // Your Pain“ mit einer zugegebenermaßen recht hohen Erwartungshaltung in den Player schmeißen…und sofort anfangen, ekstatisch durch die Wohnung zu bangen. Der Opener „Soul Messiah“ setzt genau da an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Feinstes Thrash-Geknüppel mit melodischer Schwedentod-Schlagseite zerhackt jeden Nackenwirbel mit tödlicher Präzision. Überhaupt ist diese Platte, wie auch schon „Flesh_Power_Dominion“, von vorne bis hinten zum heftigsten Abschädeln geeignet (das kurze Instrumental „Conflicts“ mal außen vor gelassen). Dabei prahlen CALLENISH CIRCLE aber nicht immer nur mit ihren extrem ausgebildeten, von Andy Classen im Stage One Studio perfekt auf pure Zerstörung getrimmten Riffmuskeln, sondern binden einmal mehr wunderbar Melodie und Atmosphäre in ihre Songs mit ein. „Bleeding“ vom Vorgänger bleibt zwar unerreicht, aber „What Could Have Been…“ ist mit seinem schleppenden Midtempo fast genauso schlagkräftig. Stark verbessert hat sich Shouter Patrick Savekoul (übrigens einziges, verbliebenes Gründungsmitglied), dessen Vocals einen Tick aggressiver, kraftvoller und effizienter ausgefallen sind. Man nehme nur den brutalen Schrei am Anfang von „This Truculent Path“ als Beispiel! Insgesamt gesehen haben die fünf Holländer ihren Stil aber kaum verändert oder ihm in irgendeiner Weise innovative Kniffe hinzugefügt. Einzig „Dwelling In Disdain“ wirkt mit seiner kurzen EBM-meets-Grind-Einleitung etwas fremd, bevor aber sogleich wieder das volle Thrash-Brett regiert. Mich stört es in diesem Fall überhaupt nicht, dass CALLENISH CIRCLE von „Flesh_Power_Dominion“ hin zu „My Passion // Your Pain“ keinen Quantensprung gemacht haben. Songs wie „Forsaken“ oder „My Hate Unfolds“, das übrigens mit demselben Sample wie CHILDREN OF BODOMs „Angels Don’t Kill“ beginnt, ballern einfach herrlich in die Fresse. Das müssen nicht nur Fans von THE HAUNTED oder DEW-SCENTED zugeben, sondern auch Leute, die eher schwedischem Melodic Death zugewandt sind. Hammeralbum! P.S.: War eigentlich Holland bei der letzten WM dabei?

Shopping

Callenish Circle - My Passion/Your Painbei amazon4,30 €
02.05.2003

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'My Passion Your Pain' von Callenish Circle mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "My Passion Your Pain" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Callenish Circle - My Passion/Your Painbei amazon4,30 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32856 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

5 Kommentare zu Callenish Circle - My Passion Your Pain

  1. alarmist sagt:

    Erstklassiges Album! Genialer Thrash der durchgehend mitreisend ist!

    9/10
  2. anonymus sagt:

    Wohl jetzt schon eines der Highlights des Jahres. Gefällt mir besser als Flesh_Power_Dominion…

    9/10
  3. proserpine sagt:

    Ich kann Metalgreg hier nur zustimmen, denn die Scheibe ist von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur der Hammer. Hier scheint wirklich jedes tonnenschwere Riff an der richtigen Stelle zu sein, aber trotzdem schaffen sie es auch mit eingängigen Melodien zu bestechen. Super Album, welches seit Tagen meinen CD-Player belagert!

    9/10
  4. Anonymous sagt:

    Wahnsinn! Wieso werden "Callenish Circle" nicht schlechter, wieso nicht??? Ich bin sprachlos! Dieses Album rädert dich, bis der Arzt kommt (haha, er wird niemals kommen)!! Sie schaffen es immer wieder, mich mit jedem Album zu begeistern! Hoffe, dass es auch so bleibt!

    9/10
  5. Anonymous sagt:

    jo…absolut geiles teil. aber irgendwie hat mir der vorgänger "Flesh_Power_Dominion" besser gefallen. keine ahnung wieso, hat mich einfach mehr mitgerissen. naja egal, trotzdem sehr geiles album. 8,5 punkte

    9/10