Dawn Heist - Catalyst

Review

Mit den Australiern DAWN HEIST unternimmt die nächste Formation den Versuch, sich im hart umkämpften Djent-/Modern-Metal-Segment zu profilieren. Die fünf Herrschaften aus Sydney bieten auf ihrem Debüt neun Kompositionen zwischen Djent und zeitgemäßem Metal, immer wieder versetzt mit elektronischen Elementen. Dabei haben neben den natürlich stets gegenwärtigen Urvätern MESHUGGAH vor allem TESSERACT ihre Spuren im Sound der jungen Truppe hinterlassen.

Um vorwegzunehmen: „Catalyst“ ist am Ende ein durchaus versiertes und ambitioniertes Album geworden, das sich über weite Strecken aber leider als sterbenslangweilig herausstellt. Tief gestimmte Klampfen, technische Fertigkeiten und eine gelungene Produktion sind eben nur die halbe Miete – es braucht auch gute Ideen. Und solche gibt es auf der Platte leider viel zu selten zu hören. Der Fairness halber muss man den Jungs zugestehen, dass sie mit der Vorab-Single „Zenith“ eine recht griffige Nummer am Start haben, die melodisch und rhythmisch allerdings auch alles andere als innovativ ist. Gleiches gilt mit Abstrichen für das sehr eingängige „Mirrors“ und einige Momente in „Apostle“, bei dem insbesondere Frontsänger Pat Browne überzeugend agiert.

Das restliche Material bietet hingegen meist spannungsarme Standard-Kost: rhythmische Strophen-Parts und dahinwabernde Samples, eine insgesamt eher durchwachsene Gesangsleistung sowie eingängig gehaltene Refrains, die oft kraftlos und uninspiriert wirken. Woran es DAWN HEIST fehlt, ist letztlich das Verrückte und Überraschende, die Killer-Riffs und die besonderen Augenblicke.

Folglich reiht sich „Catalyst“ irgendwo in die mittlerweile unübersichtliche Flut von Releases ein, die zwar sauber produziert und technisch einwandfrei dargeboten sind, aber emotional nicht mitreißen können. Und in diesem Fall handelt es sich wirklich um jenen „seelenlosen Plastik-Metal“, als welcher das Djent-Genre gern verschrien wird. Aufgrund der soliden Produktion (für welche die Band selbst verantwortlich zeichnet) und einiger starker Phasen gibt es dafür gerade so noch fünf Pünktchen.

Shopping

Dawn Heist - Catalystbei amazon12,40 €
26.11.2013

"Am Ende isses immer Arbeit."

Shopping

Dawn Heist - Catalystbei amazon12,40 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30529 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare