En Minor - When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out

Review

Das Label beschreibt den Sound von EN MINOR auf seinem Promo-Zettel als „Depression Rock“. Soll das etwa heißen, Phil Anselmo wildert auf seine alten Tage im Gebiet von KATATONIA? Mitnichten! Vielmehr hat das Enfant terrible der Metal-Szene das Americana-Genre für sich entdeckt und suhlt sich auf dem Debüt seines neuen Projektes in melancholischer Düsternis. Die ersten Songideen reichen dabei laut Anselmo bis ins zarte Alter von neun Jahren zurück. Hat er sich auf „When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out“ also einen lange gehegten Traum erfüllt, oder springt er doch bloß auf einen aktuellen Trend-Zug auf?

EN MINOR – Depressive Kost

Natürlich könnte es kaum eine passendere Zeit geben um – statt mit lärmiger Agressivität, wie mit den ILLEGALS – ein Album mit depressiver Kost aufzunehmen. Nicht wenige dürften aber Zweifel haben, ob Phil Anselmos Organ dazu passen kann. Tatsächlich zeigt der Mann mit EN MINOR aber seine Wandlungsfähigkeit und bleibt dabei stets authentisch. „Mausoleum“ startet mit Wild-West-Lagerfeuer-Akustik, bevor der ehemalige PANTERA-Fronter, bewusst tief gesungen in bester NICK CAVE-Manier, seinen Einsatz hat. Sein raues Reibeisen offenbart dabei einen für das Genre angenehmen Twist. Auch die melancholischen Celli ziehen im Übrigen erneut Parallelen zu Altmeister CAVE zu seinen erfolgreichsten Zeiten. Die Gesangsmelodien bleiben dabei aber äußerst minimalistisch, die Textzeile „just keep it simple“ wurde hier wohl wörtlich genommen.

Am Rezept des Openers ändert sich im weiteren Verlauf des Albums relativ wenig. Natürlich geht es auch mal etwas flotter zu, wie in „Blue“, oder sumpfig-bluesig wie im ein wenig an KING DUDE erinnernden „Dead Can’t Dance“. Anselmo bleibt dabei stets cooler als Eis, beschränkt sich aber oft eher auf ein tiefes Raunen, was die Gesangslinien ein wenig austauschbar macht. Öfters erinnern EN MINOR dabei natürlich auch an ME AND THAT MAN, das Nebenprojekt von BEHEMOTHs Nergal. Der Pole hat hierbei aber vor allem in Sachen Abwechslung die Nase vorn, insbesondere natürlich durch die wechselnden Sänger auf dem letzten Album „New Man, New Songs, Same Shit, Vol. 1“.

Nach dem einschläfernden Schnarcher „Melancholia“ kann das Album erfreulicherweise noch einmal an Fahrt aufnehmen. „This Is Not Your Day“ bricht erstmals aus dem Americana-Einheitsbrei aus. Die flotte Country-Rock-Nummer punktet mit coolen Drums und einem Phil A., der sich gesanglich etwas stärker auf gewohntem Terrain bewegt. So drückt man einer Stilrichtung den eigenen Stempel auf. Auch „Black Mass“ kann noch einmal überzeugen, vor allem mit seinen arschcoolen Gitarren. Mit „Disposable For You“ endet die Platte zwar nicht überragend, aber die vergleichsweise eingängige Düster-Ballade bildet immerhin einen runden Abschluss.

Stimmungsvoll nach Schema F – „When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out“

Americana liegt gerade irgendwie im Trend, ist aber auch ein Genre, das auf Albumlänge sehr schnell Gefahr läuft, ziemlich langweilig zu werden. KING DUDE steuerte dem auf „Music To Make War To“ mit Einflüssen aus anderen Genres, reichlich Elektronik, aber vor allem durch extrem gutes Songwriting entgegen. EN MINOR gehen das Ganze wesentlich traditioneller an, kreieren mit „When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out“ zwar ein stimmungsvolles Werk, halten sich aber oft zu sehr an Schema F, weshalb Langeweile immer wieder einmal aufkommen kann.

Werden Experimente gewagt, hat das Album seine stärksten Momente, alles in allem können Phil Anselmo und Co. besonders in Sachen Songwriting zumindest noch nicht mithalten. Hier haben „Konkurrenten“ wie ME AND THAT MAN, KING DUDE oder auch ST. MICHAEL FRONT klar die Nase vorn, vor dem Routinier. Die Scheibe hat dennoch mehr als einmal tolle Momente – Fans des Amerikaners sollten sowieso zuschlagen, zeigt er hier doch recht eindrucksvoll, wie vielseitig seine Stimme einsetzbar ist.

Shopping

En Minor - When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out [Vinyl LP]bei amazon21,99 €
13.09.2020

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out' von En Minor mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out" gefällt.

Shopping

En Minor - When The Cold Truth Has Worn Its Miserable Welcome Out [Vinyl LP]bei amazon21,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32640 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare