Evereve - Tried & Failed

Review

Auf dem neuen Album „Tried & Failed“ verbinden EVEREVE die Härte ihrer ersten Alben mit den Elektroeinflüssen der letzten, durch die der mittlerweile sechste Longplayer an zusätzlichem Rhythmus und Hitpotenzial gewinnt. Die eher schwermütige Stimmung, für die die Thematik der Lyrics sorgt, wird durch angenehme, eingängige und tanzbare Melodien aufgelockert. Der treibende Beat, hitverdächtige Refrains, abwechslungsreiches Songwriting und kraftvolle, aber einfühlsame Klänge machen diese Veröffentlichung hörenswert. Härte und Melancholie verschmelzen zu einem Ganzen, das durch Eigenständigkeit und angenehme Vocals zu gefallen weiß. Ausfälle gibt es eigentlich keine, soundtechnisch super produziert, ein charismatischer Sänger, dufte Gitarren und schöne Melodiebogen vereinen sich zu einem stimmigen Gesamtbild. Das Album atmet viel Fische aus und überzeugt mit gekonnter Gefühl-Technik-Symbiose. Auch wenn „Tried & Failed“ nichts wirklich Originelles bietet, schaffen es EVEREVE, sich eine Existenzberechtigung zu erspielen. Denn alle vierzehn Songs sind durchweg professionell in Szene gesetzt und mit ohrenfreundlichen Melodielinien bestückt, die in Bein, Ohr und Herz gehen!

23.08.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Tried & Failed' von Evereve mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Tried & Failed" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32397 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare