Evergrey - The Storm Within

Review

Galerie mit 20 Bildern: Evergrey - Tour 2019 in Heidelberg

Einsam. Verlassen. Grau. Irgendwo zwischen mystisch anmutenden Nebelschwaden und wogendem Wasser. Ein Wanderer streift umher und lässt die von einer ruhigen Pianomelodie getragene Soundlandschaft auf sich wirken. Doch das ist erst der Anfang des musikalischen Sturmes von EVERGREYs neuem Studioalbum “The Storm Within“. Plötzlich wird es stürmisch, verzerrte Gitarren brechen in die Einöde, wie mächtige Wellen, die am steinigen Strand zerschellen.

“Distance“ ist ein außergewöhnlich packender Opener

Nicht ohne Grund wurde der grandiose Song “Distance“ als Opener und gleichzeitig erste Single gewählt. Dieses kompositorische Highlight besticht durch ein synkopisches Drumming und eine der schönsten Melodien, die EVERGREY jemals geschrieben haben. Die gesamte Fülle des Songs offenbart sich dem Hörer allerdings erst in der zweiten Hälfte. Seien es die einem aufbrausenden Sturm ähnelnden Keyboards, das obligatorische Gitarrensolo oder das harmonische Zusammenspiel zwischen Tom S. Englunds charismatischer Stimme und einem Kinderchor.

EVERGREY haben gleich zwei Gastsängerinnen auf dem Album

Wer hätte gedacht, dass EVERGREY nach dem hochgelobten Vorgänger “Hymns For The Broken“ noch einmal so ein großer Wurf gelingt?! Ein “massives Album“, wie es die Band treffend beschreibt. Thematisch geht es um die Suche nach Identität, ein Entkommen aus der endlosen Leere. Erneut präsentieren die Schweden atmosphärische, düstere Songs, wie den Titeltrack “The Storm Within“, “Disconnect“ oder “Someday“, genauso wie die balladesk angehauchten Stücke “The Impossible“ und “The Paradox Of The Flame“. Auf letzterem singt erneut Toms bessere Hälfte Carina Englund ein ergreifendes Duett mit ihm. Doch damit nicht genug, denn EVERGREY haben auf dem leicht poppigen “In Orbit“ niemand geringeres als NIGHTWISH-Sängerin Floor Jansen am Mikrofon. Aber auch “Passing Through“ bleibt durch den modernen Keyboardsound von Rikard Zander und die durchgehenden Drums im Kopf. Wer bisher noch nicht gänzlich bedient ist, sollte sich den härtesten Track des Albums “My Allied Ocean“ zu Gemüte führen.

Die Ruhe nach dem Sturm kommt auf

Langsam wird es ruhiger. Die Ruhe nach dem Sturm kehrt ein und die mitreißende Flut wandelt sich zur besänftigenden Ebbe. Ein säuselndes Geräusch lässt “The Storm Within“ behutsam ausklingen. Es bleibt nichts mehr zu wünschen übrig – außer, dass EVERGREY auch nach ihrem 20. Jubiläum so großartig bleiben.

Shopping

Evergrey - The Storm Withinbei amazon11,80 €
02.09.2016

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Storm Within' von Evergrey mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Storm Within" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Evergrey - The Storm Withinbei amazon11,80 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33495 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Evergrey auf Tour

08.10.21metal.de präsentiertEvergrey - Recharging Europe Tour 2021Evergrey, Witherfall und Dust In MindResonanzwerk, Oberhausen
10.10.21metal.de präsentiertEvergrey - Recharging Europe Tour 2021Evergrey, Witherfall und Dust In MindThe Rescue Rooms, Nottingham
11.10.21metal.de präsentiertEvergrey - Recharging Europe Tour 2021Evergrey, Witherfall und Dust In MindThe Fleece, Bristol
Alle Konzerte von Evergrey anzeigen »

Kommentare