Final Breath - Mind Explosion

Review

Galerie mit 17 Bildern: Final Breath - Thrash Alliance Tour 2020 in Mannheim

Es gibt sie doch immer wieder, die vielzitierten Abrissbirnen und Schädelspalter in Form von kleinen, silbernen, runden Scheiben mit einem Loch in der Mitte. Die letzte Langrille, die diese Bezeichnung verdient hatte, war wohl DEW-SCENTEDs „Inwards“ (für mich immer noch das bis dato beste Album dieses Jahres!). Mit ihrem zweiten Full Length Album „Mind Explosion“ schicken sich deren Labelkollegen von FINAL BREATH dieser Tage jedoch an, zumindest mal ein wenig an der Vormachtsstellung oben genannter Band im Bereich Death/Thrash innerhalb der deutschen Grenzen zu kratzen. Während der pfeilschnellen Parts dieses Rundlings klingt man nämlich nicht selten wie der kleine, aufmüpfige Bruder von Leif Jensen und seinen Mitstreitern. Songs wie der Titeltrack, das unzähmbare Thrashmonster „White Prison“ oder der Knüppelkiller „The Punisher“ warten mit dermaßen rasiermesserscharfen Riffs, unheimlich aggressiven Vocals und brutal treibendem Drumming auf, dass die Gegend, die sich Nacken nennt, Gefahr läuft, Opfer einer globalen Überhitzung zu werden. Doch auf „Mind Explosion“ wird nicht nur gnadenlos Tempo gebolzt. Mit langsameren, eher im Death Metal verwurzelten Stücken wie „Killed By Lust“, dem atmosphärischen „Nondescript“ oder dem tonnenschweren „When Love Turns To Hate“ beweist man die Fähigkeit zu songwriterischer Abwechslung, wenngleich diese Songs nicht ganz an die fiesen Hochgeschwindigkeits-Thrash-Kanonaden herankommen, da sie nicht in gleichem Maße diese Häuserwände zum Einstürzen bringende Energie entfalten. Absoluter Glanzpunkt dieses Albums ist jedoch der unheimlich eingängige, hochmelodische Ohrwurm „To Live And To Die“, der ohne Zweifel das Zeug zum Bandhit hat und noch einmal alle Stärken dieser ambitionierten Formation auf den Punkt bringt. Über die Produktion muss bei einer Referenz namens Andy Classen und seinem Stage One Studio nicht weiter geredet werden. Da gibt es nur zwei Worte: extremst fett! So schrammen FINAL BREATH mit ihrem neuesten Output aufgrund der genannten, klitzekleinen Schwächen haarscharf an den 9 Punkten vorbei, wobei ich mir aber überhaupt keine Sorgen mache, dass diese Jungs diese Hürde in der Zukunft auch nehmen werden. Leute, checkt diese Geistesexplosion an. In diesem Sinne: Welcome to Death-Thrash-Chaos!

Shopping

Final Breath - Mind Explosion (Remastered+Bonus Tracks)bei amazon10,92 €
14.09.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Mind Explosion' von Final Breath mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Mind Explosion" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Final Breath - Mind Explosion (Remastered+Bonus Tracks)bei amazon10,92 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32398 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Final Breath - Mind Explosion

  1. Steffen sagt:

    Kann mich dem Rezensenten uneingeschränkt anschließen. Die CD ist klasse. Zudem ist die Band live über alle Zweifel erhaben, wie ich letzten Samstag im Bamberger JUZ feststellen konnte. Die Band hat alles gegeben, obwohl nur relativ wenige Besucher da waren. Respekt!!! Hab mir dann gleich im Anschluss die CD (für 12 € !) gekauft, und das will was heißen, denn Spontankäufe sind bei mir sonst sehr selten. Also Ihr Thrasher, es führt kein Weg an FB vorbei. Warum soll man sein Geld immer den Skandinaviern in den Arsch stecken, wenn´s heimische Bands mindestens genauso gut können? PS: Scheißt drauf, dass die Band bei NB unter Vertrag stehen, die Musik zählt!

    8/10
  2. Anonymous sagt:

    ….ich würde mir sogar noch ’nen 9. Punkt aus den Rippen leiern! 😉

    9/10
  3. shadowofdeath sagt:

    Boah..wasn Album! Geniale Mucke mit ner genialen Produktion..boah, muß weiter moshen!

    9/10
  4. metalnails15 sagt:

    ja final breath gehen in die nächste death-thrash runde und haben sich gesteigert sie sind brutaler schneller aber auch melodischer gewesen als auf dem vorgänger album ich kan zu diesem album guten gewisens 9 punkte ferteilen daumen hoch 😉

    9/10