Frosttide - Blood Oath

Review

Galerie mit 16 Bildern: Frosttide - Summer Breeze Open Air 2019

Mit „Blood Oath“ liefern FROSTTIDE ihr zweites Studioalbum ab. Nachdem das Artwork des Debüts „Awakening“ (2013) winterlichen Charme versprühte, ist es nun herbstlich geworden. Musikalisch schlägt das Intro dann auch gleich in diese Kerbe: Spannung und Dramatik werden aufgebaut, eine gewisse Epik schleicht sich ein und insgesamt wirkt das Ganze eher hoffnungsvoll als bedrohlich. Dann startet gleich der Titeltrack, und es wird deutlich, dass die Finnen ihr Songwriting ziemlich gut beherrschen. Gerade der Wechsel aus extrem-metallischen und epischen Passagen macht sofort einen guten Eindruck. Dazu passt auch der im Vorfeld der Veröffentlichung formulierte Anheizer von Keyboarder Felipe Munoz: „Die Kompositionen und Arrangements sind wirklich gewachsen.“ Das kann man hören. Apropos Keyboard: ziemlich stark, wie die Klimperei in „Gates Of The Asylum“ (zugleich ein Anspieltipp) verwoben wird, auch wenn der Keyboard-Part an irgendeinen Song einer anderen Band erinnert.

Die Verbindung zwischen Album eins und zwei war der Grundplan. Ein „Geschwisterpaar“, wie es die Band selbst formuliert. Dabei liegt die Story vom Zweitling zeitlich vor dem Debüt und beleuchtet die Geschehnisse, die zur Arroganz und Gier des Protagonisten von „Awakening“ geführt haben – konzeptionell ist „Blood Oath“ demnach ein Prequel. Musikalisch unterscheiden sich die zwei Platten in ihrer grundlegenden Ausrichtung kaum – und so ist ein neuer Song schon bei den damaligen Sessions entstanden. Wer Freude an Folk und Melodic Death Metal hat, der selbst cleane Backing Vocals sinnvoll einzusetzen weiß, kann nicht nur, sondern sollte sogar mal reinhören. Umgemünzt auf Referenzbands bedeutet das: Du magst Combos wie ENSIFERUM, WINTERSUN, EQUILIBRIUM und TURISAS? Dann kannst du vermutlich auch etwas mit den Finnen FROSTTIDE anfangen. Bei der Produktion (Mika Jussila, Finnvox Studios) hat man sich nochmal deutlich verbessert, und so ist „Blood Oath“ zwar kein ganz großer Wurf, aber doch einer, der viele Genre-Kollegen hinter sich lässt.

Shopping

Frosttide - Blood Oath (Limited Digipack)bei amazon7,99 €bei EMP8,99 €
17.04.2015

Shopping

Frosttide - Blood Oath (Limited Digipack)bei amazon7,99 €bei EMP8,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31632 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare