Immortal Dying - Souls And Machines

Review

Endlich mal eine neue melodische Death-Metal-Band, die hält, was ihre Stilbezeichnung verspricht und einem nicht durch die Hintertür irgendeinen Metalcore-Kram verkaufen will.
IMMORTAL DYING heißen die fünf Jungs aus Brandenburg, die seit 2002 durch die Gegend lärmen und nun ihr zweites Demo namens „Souls And Machines“ der Öffentlichkeit vorstellen.

Auch wenn der Name der Platte etwas an das Debüt der Angstfabrik erinnert, haben IMMORTAL DYING mit dem industriell angehauchten Modern-Thrash-Metal der Kalifornier nicht viel gemein. Bei den Potsdamern regiert schon eher das Death-Metal-Brett, wobei die Band doch den einen oder anderen Ausflug in thrashigere Gefilde unternimmt. Mit melodischem Death, wie ihn IN FLAMES und Konsorten bekannt gemacht haben, hat „Souls And Machines“ hingegen auch nicht allzu viele Berührungspunkte. Mit diesen teilen sie jedoch die Vorliebe für akustische Gitarrenspielereien, wie zum Beispiel in „Murderer“, bei dem die Wanderklampfe für den Anfang und den Mittelteil hervorgekramt wird.

Was IMMORTAL DYING ausmacht, ist das gekonnte hin- und herspringen zwischen den Stilistiken. Präsentiert sich der Opener „Pollution Of The Mind“ noch als über weite Strecken ziemlich finsteres und rüdes Todesgemetzel mit Blastbeats und Grooveparts, werden im darauf folgenden „Virus“ Erinnerungen an die Bay Area geweckt, die nur von Sänger Dennis tiefen Growls „gestört“ werden.
Generell würde ich die Band aber schon eher in Richtung des amerikanisch beeinflussten Death Metals verorten. Die Grundstimmung ist (auch dank der geifernden Vocals) brutal und finster, Melodien sind zwar vorhanden, werden im normalen Songbetrieb aber sparsam eingesetzt.

Leider fehlt es IMMORTAL DYING trotz guter Ansätze und spielerischem Können noch etwas an Eingängigkeit, bzw. dem entsprechenden Songmaterial, um vollends überzeugen zu können.
Die Band im Auge zu behalten, lohnt sich aber trotzdem, da man deutlich merkt, dass die Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist.

24.09.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Souls And Machines' von Immortal Dying mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Souls And Machines" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33134 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare