JR Ewing - Maelstrom

Review

Gekrächze, Gekrächze und noch mal Gekrächze. Dazu werden fast schon schiefe cleane Stimmpassagen serviert. Wenn erste Eindrücke weitere Eindrücke nicht zulassen und die Verblassenstheorie sich wieder entscheidend durchgesetzt hat, ist auch ein seitens der Instrumentenfraktion resolutes Album nicht zu retten. Schwach, ganz schwach.

Mit „Maelstrom“, so scheint es, soll der einstige Punk und Hardcore Geheimtipp JR EWING neue Wege gehen, wesentlich progressiver, wesentlich rockiger, wesentlich stärker in Richtung Indie/Emo schielend, teilweise auch schon poppig. Dabei scheinen besonders die dissonanten und noisigen Elemente jegliche Art der Melodieführung überlagern zu wollen, vielleicht auch aus dem Grund, dass kaum bewegende Melodien vorzufinden sind, da das tragende Element, der Mann am Mikro, mit Nichten reif für diese Aufgabe ist. Einzig das schöne „Floodlight“, das gleichzeitig auch das längste Lied auf dem Album ist, weiß mit einem ergreifenden Refrain zu überzeugen. Ansonsten können die Norweger sich sicher sein, mit dem anstrengenden „Maelstrom“ nur einem erlauchten Kreis von Zuhörern vorstellig zu werden, die dann den Kampf Mann gegen Melodie verfolgen dürfen.

Shopping

Jr Ewing - Maelstrombei amazon35,02 €
11.12.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Maelstrom' von JR Ewing mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Maelstrom" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Jr Ewing - Maelstrombei amazon35,02 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34158 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu JR Ewing - Maelstrom

  1. Anonymous sagt:

    Ich weiß zwar nicht welche CD du dir angehört
    hast aber die neue Ewing wars bestimmt nicht.
    Vielleicht ist ja auch dein CD-Player kaputt?
    Jr Ewing schmeißen mit Melodien nur so um
    sich und erinnern nur noch spartanisch an
    die alten Chaos-Tage. Der Song "Fucking &
    Champaign" beschreibt am ehesten wie die
    Band sich entwickelt hat, fängt er doch sehr
    ruhig und Indie an um zwischendurch sehr
    rockig zu werden um zum Schluss doch noch
    einmal die Hardcore Sau raus zu lassen.
    Fazit; Sehr sehr geiles Album das einfach
    nur rockt…

    10/10
  2. deathstar sagt:

    ..dat weiß ich auch nich…und überhaupt, wo is da bidde der gesang schief? das ist endlich mal n´frisches album ziwschen indi, melancholie und rock! und dabei noch saustark! fans von gluecifer bis ganz zu dredg können sicher ihren großen spass mit der scheibe haben!

    8/10