Left To Vanish - Versus The Throne

Review

Mit LEFT TO VANISH blinzelt eine weitere Deathcore-Band aus dem äußerst zwiespältigen Underground-Wühltisch, diesmal mit deren Debüt bei dem Deutschen Label Lifeforce Records. Die Jungs stammen aus Pennsylvania und sind noch recht frisch auf der internationalen Bühne, was man den Amis insbesondere im Songwriting doch noch entsprechend anmerken kann. Ihr Handwerk beherrschen LEFT TO VANISH allerdings erstaunlich gut, leider harmonisiert deren technische Versiertheit nur in wenigen Situationen wirklich gut mit den Songstrukturen.

Damit wäre die Problematik auf “Versus The Throne“ bereits weitgehend umrissen. Im Grunde ist das die typische Deathcore-Diagnose – die Bands stehen mit unheimlich jungen Jahren bereits mit mehreren Alben voll im Plattengeschäft und werden natürlich von den Labels aufgrund der absoluten Trendwelle, die sich derzeit auf maximaler Auslenkung zu befinden scheint, mit offenen Armen empfangen. Letztlich kommt dabei Musik heraus, dessen Herzblut und Engagement zwar deutlich erkenntlich wird, aber im Wesentlichen einfach die Erfahrung fehlt, die man sich auch mit pausenloser Instrumentalpraktik nicht von der Hand in den Mund antrainieren kann.

Lichtblicke finden sich auf dieser Scheibe insbesondere in wenigen ansprechenden melodischen Linien, die zwischenzeitlich immer mal wieder aus dem grauen Einheitsbrei hervorstechen. Ansonsten bollert der typische Deathcore aus den Boxen, der mit einem etwas stärkeren Melodieanteil als gewöhnlich auskommt und dessen einzig bemerkenswerter Aspekt der ordentlich aggressiv wirkende Keifgesang ist. Spezielle Songs kann ich jetzt weder positiv noch negativ herausheben, somit ist “Versus The Throne“ wenigstens irgendwo aus einem Guss, auch wenn es qualitätstechnisch gewiss fraglich ist, wenn das Album geradezu an dem Hörer vorbeirauscht.

Schlussendlich verhelfen dem Album auch die Kleinigkeiten, wie das sehr nach modernem Indie-Rock anmutende Zwischenspiel “Werewolf And Nash“, nicht auf einen grünen Zweig. So bleibt ein unterdurchschnittliches Album, dem entschieden der Feinschliff im Songwriting fehlt und das sich damit in die Reihe der jungen Deathcore-Invaliden einordnet.

Shopping

Left to Vanish - Versus the Thronebei amazon7,99 €
13.11.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Versus The Throne' von Left To Vanish mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Versus The Throne" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Left to Vanish - Versus the Thronebei amazon7,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33502 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare