Lords of Chaos (CD) - Die Geschichte Der Okkulten Musik

Review

Begleitend zum Buch „Lords of Chaos – Satanischer Metal: Der blutige Aufstieg aus dem Untergrund“ erscheint eine gleichnamige DCD mit dem Untertitel „Die Geschichte der okkulten Musik“. Die musikalische Entwicklung des Black Metal wird hier anhand der „wichtigsten“ Bands nachgezeichnet. Allerdings fällt auf, dass mit Burzum und Absurd gerade die umstrittensten Bands, die den Mythos Black Metal entscheidend geprägt haben und denen im Buch dementsprechende Aufmerksamkeit zuteil wird, fehlen. Den Untertitel „Die Geschichte der okkulten Musik“ trägt diese Zusammenstellung und so befasst sich die erste CD überwiegend mit den Bands, die den Grundstein für die „moderne“ Welle des Black Metal legten: Mercyful Fate, Black Sabbath, Coven, Hellhammer oder Venom. Mit Bobby Beausoleil, Monte Cazazza oder Genesis P. Orridge und Psychic TV wird aber auch der ein oder andere Blick in das gitarrenfreie Umfeld geworfen. Eingerahmt von den Worten Anton Szandor Laveys lenkt die zweite CD die Aufmerksamkeit auf Bands, deren Namen synonym für Black Metal stehen: Mayhem, Darkthorne, Emperor, Ulver oder Thorns. Auf dieser musikalischen Anthologie findet sich sogar der ein oder andere unveröffentlichte Track, wobei es sich bei dem als „exlusive and unreleased“ angekündigten Ulver Stück um eine andere Version von „VI“ des „Nattens Madrigal“ Albums handelt. Das seitenstarke Booklet fasst die Geschichte des Black Metals noch einmal kurz zusammen und ordnet die auf den CDs enthaltenden Bands in den entsprechenden Kontext ein. So ist die „Geschichte der okkulten Musik“ auch als eigenständige Veröffentlichung gelungen und zugleich dem Buch Lords of Chaos eine gute Ergänzung.

30.03.2003

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31019 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare