MMXX - The Next Wave

Review

KURZ NOTIERT

MMXX steht für 2020, das Jahr, in dem die Band, allem Anschein nach als Reaktion auf die Pandemie, gegründet wurde. Das Projekt setzt sich hauptsächlich aus Mitgliedern von DAYLIGHT DIES zusammen und kommt in der Hauptbesetzung ohne Sänger:in aus. Stattdessen sind am Mikro Gäste vertreten. Nach dem Album „Sacred Cargo“ folgt nun die EP „The Next Wave“. In bester Doom-Manier gibt es darauf unter anderem Vocals von Mikko Kotamäki (SWALLOW THE SUN, KUOLEMANLAAKSO). Dieser nutzt seine Growls, was dem Stück „Isolation“ besonders gut bekommt. Musikalisch bleibt es eher eintönig und wird vom Folgesong „Alone“ übertrumpft. Dieser Track zeigt sich zu Beginn langsam, nimmt dann aber Fahrt auf und punktet vor allem durch seine Gitarrenmelodie. Mit „Echoes“ geht es balladesk zu Ende. Hier gibt es weiblichen Gesang. Insgesamt eine nette EP, die mit einem stärkeren Zusammenhang zwischen den Stücken jedoch ansprechender wäre.

09.05.2023

headbanging herbivore with a camera

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36757 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare