Mogwai - The Hawk Is Howling

Review

Nach ihrem letzten Album „Mr. Beast“, auf dem meiner Meinung nach einfach zu wenig gute Ideen verarbeitet wurden und das auch vom Feeling her nicht wirklich rund war und dementsprechend überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf das, was die Schotten MOGWAI als nächstes bringen würden.

„The Hawk Is Howling“ nennt sich ihr neues Album, zwei Jahre nach „Mr. Beast“, und gleich bei den ersten Klängen des Openers mit dem grandiosen Titel „I’m Jim Morrison, I’m Dead“ fällt sofort auf, dass MOGWAI wieder verstärkt in den emotionalen Aspekt ihrer Musik eintauchen. War „Mr. Beast“ nach meinem Empfinden eher ein Album, auf dem sich die Schotten ausprobiert und etwas experimentiert haben, kehren sie nun auf „The Hawk Is Howling“ hörbar zu alten Stärken zurück.

Auch haben sie glücklicherweise wieder Power in den Fäusten, wie sie mit „Batcat“ beweisen; ein wuchtiger Song, der laut und geladen wirkt. Dass MOGWAI ein feines Händchen für gezielt eingesetzte Dynamik besitzen ist kein Geheimnis und so zücken sie gleich diesen Trumpf und bringen mit „Danphe And The Brain“ und besonders mit „Local Authority“ zwei feinfühlige Stücke, die schön sanft und verspielt zugleich klingen.

Überrascht hat mich das relativ locker flockige „The Sun Smells Too Loud“, das mit Keyboard-Spielereien und fast schon 80er C64- oder Atari-kompatiblen Melodien sehr interessant gestaltet wurde. Wenn man jedoch bereit ist zu erfassen, dass MOGWAI sich längst nicht mehr davor scheuen, die Grenzen des Post-Rock nach belieben zu gestalten, wird man in diesem Titel viel Leidenschaft und Liebe zum Detail erkennen.

„Kings Meadow“ zielt danach in lupenreine Post-Rock-Gefilde und kommt völlig ohne Drums aus, während die folgende zwei Stücke wieder eine deutlich dynamischere Wirkung besitzen und von sehr ruhig bis laut und lärmig die gesamte Palette des Genres abdecken.

„Thank You Space Expert“ beschert noch einmal über sieben Minuten völlige Entspannung und der Abschluss-Track „The Precipice“ vereint dann zum Finale noch einmal alles, was man von MOGWAI kennt und mag.

Mit einem sehr guten, authentisch klingenden und trotzdem klaren Sound ausgestattet, ist „The Hawk Is Howling“ ein qualitativ deutlicherer Schritt nach vorne geworden, als es seinerzeit „Mr. Beast“ war. MOGWAI besinnen sich wieder auf das, was ihnen am besten liegt und zeigen neben Spielfreude auch ein gutes Feingefühl für wirkungsvolle Arrangements und Song-Strukturen.

Mit „The Hawk Is Howling“ beweisen MOGWAI, dass gute Musik keinen Gesang benötigt, wenn die Songs das gewisse Etwas besitzen und überzeugen können. MOGWAI besitzen es definitiv und können auch (endlich wieder) überzeugen.

Shopping

Mogwai - The Hawk Is Howlingbei amazon10,98 €
11.10.2008

Shopping

Mogwai - The Hawk Is Howlingbei amazon10,98 €
Mogwai - The Hawk Is Howling Ltd.bei amazon20,29 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31685 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare