Mogwai - Music Industry 3 Fitness Industry 1

Review

Kinder, habe ich mich auf die Besprechung dieser EP gefreut. Klar, wie könnte ich angesichts neuen MOGWAI-Materials auch nicht. Gleichzeitig ergibt sich nun endlich die Gelegenheit, dem Kollegen Kostudis im offiziellen Rahmen darzulegen, dass ich seiner „Rave Tapes“-Rezension nicht so ganz zustimmen kann. Überragend war der Output sicher nicht, aber definitiv mehr als 6/10. Zugegeben, die detaillierte Komplexität mancher Songs habe ich aber auch erst Monate später live erkannt. Trotzdem, mit dem ganz großen 15-Minuten-Post-Rock war es nach „Mogwai Fear Satan“ sowieso schon wieder vorbei, sodass MOGWAI schon seit längerer Zeit die dort zu hörende skizzenhaftere Interpretation des Post-Rocks verfolgten, die einem in den ruhigeren, elektronischen Passagen (die sich seit „The Hawk Is Howling“ sowieso mehr und mehr angedeutet haben) der „Rave Tapes“ dieses „endlich-angekommen“-Feeling vermitteln. Danke hierfür, Barry Burns.

EPs sind in der Regel scheiße. Resteverwertung, dahingerotzte Remixe, Ausbeuterei. Diesem Trugschluss sollte man jedoch keinesfalls bei den längst zum Konzept gehörenden Mini-Outputs MOGWAIs unterliegen, versteckten sich dort mit Dingern wie „New Paths To Helicon“ doch seit jeher die Highlights mancher Live-Sets. Andererseits eignen sie sich auch einfach hervorragend für Track-by-Track-Reviews.

Music Industry 0 : Fitness Industry 0

Unter der Soundcloud-Preview des Openers Teenage Exorcists las ich seinerzeit den Satz „There’s no MOGWAI in this.“ Ja, sicher mag man das dem Post-Pop-Punk-XYZ-Song zunächst unterstellen. Dann stelle ich mir aber die rhetorische Frage: Wie klingt MOGWAI denn eigentlich? Dementsprechend bin auch weiterhin ahnungslos, ob es die einfachen, repetitiven Gitarrenmuster, der abwechslungshalber mal etwas effektversehenere Gesang von Mr. Braithwaite oder der allgegenwärtige Pop-Charakter ist, der den Song zum Highlight der EP macht. Die simple Melodie ist halt verdammt „mesmerizing“ und nimmt den Hörer letztendlich mächtig mit. Und genau so klingt MOGWAI dann für mich.

Music Industry 1 : Fitness Industry 0

Mit History Day und HMP Shaun William Ryder schließen sich je eine Ambient- und eine lockere 0815-Post-Rock-Nummer an, die ganz klar „Rave Tapes“-Geist atmen. Vom Aufbau her durchaus nichts Unbekanntes, hätten sie aber gerne Songs wie „Master Card“ auf besagter Platte ersetzten dürfen.

Music Industry 2 : Fitness Industry 0

Der BLANCK MASS Remix von Remurdered liefert mir, der ich mich durchaus auch als Fan elektronischer Musik bezeichnen würde, noch mal das Paradebeispiel für alles, was ich an der derzeitigen Post-Rock-Remix-Bewegung hasse. Nicht gegen den Herrn Remixer, aber dieses Dorfdisco-Drum-Geballer braucht doch wirklich keine Sau. No Medicine For Regret im PYE CORNER AUDIO Remix kann da mit seinem Trip-Hop-Touch und durchaus coolen Bässen schon etwas mehr. Zumindest erkennt man hier das Original noch wieder.

Music Industry 2 : Fitness Industry 1

Schließlich kommt dann sogar noch ein bisschen Panik auf. Nämlich dann, wenn ausgerechnet der persönliche Lieblingssong 2014 (neben ALCESTs Délivrance) in die Remixschleife gezogen wird. Am liebsten hätte ich Track 6 einfach ignoriert. Aber zumindest hat man das Electro-Schätzchen The Lord Is Out Of Control behutsam in die Hände des deutschen Ambient-Allrounders NILS FRAHM gelegt, welcher schließlich nicht umsonst in einem Atemzug mit Herren wie ÓLAFUR ARNALDS genannt wird. Und ja, es gelingt ihm tatsächlich, dem Stück eine neue, vermutlich weniger einlullende Facette in Form von reinen Klavier-Zwischenspielen zu geben, ohne Burns‘ Vocoder akustisch zu verleumden. Danke NILS FRAHM. Danke MOGWAI.

Music Industry 3 : Fitness Industry 1

Shopping

Mogwai - Music Industry 3.Fitness Industry 1.Epbei amazon4,60 €
23.11.2014

Ja, weißt du … das ist vielleicht … deine Meinung, Mann.

Shopping

Mogwai - Music Industry 3.Fitness Industry 1.Epbei amazon4,60 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31672 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare