Mors Principium Est - Dawn Of The 5th Era

Review

Galerie mit 16 Bildern: Mors Principium Est auf dem Summer Breeze Open Air 2017

MORS PRINCIPIUM EST haben bislang immer klopfend am Tor der Melodic-Death-Metal-Highlights gestanden, für den Einlass fehlte es den vergangenen vier Alben aber immer am gewissen Etwas. Anders geht es den Finnen auch 2014 nicht. „Dawn Of The 5th Era“ zeigt wieder einmal, welch‘ unbändiges Potenzial in den fünf Musikern steckt, aber der finale Punch gelingt wieder nicht.

Genreliebhaber sollten sich „Dawn Of The 5th Era“ trotzdem auf dem Einkaufszettel notieren. Schließlich lässt sich hohe Qualität nicht an der Fülle an Hits messen. Die fehlen MORS PRINCIPUM EST nämlich seit jeher, dafür gibt es in den elf Song kaum Qualitätsschwankungen. Letzteres zeigt, dass die Band weiß, was sie möchte und wie sie es umsetzt.

„Dawn Of The 5th Era“ orientiert sich klar am Nachbarland Schweden (vor allem die Frühphasen von Bands wie DARK TRANQUILLITY, HYPOCRISY, IN FLAMES und SOILWORK dürfen als Denkanstoßgeber genannt werden), zeigt sich aber modern, ohne Pop oder Metalcore-Einflüsse. Das Riffing ist straight, die Melodien meist gefällig (ohne spektakulär zu sein) und das Songwriting knackig.

Vor allem in den härteren Passagen machen MORS PRINCIPIUM EST eine gute Figur. „Innoncence Lost“ kann hier exemplarisch herangezogen werden: Flott, ohne zu viele Schnörkel und durchgehend melodisch einheizend (die geringfügigen Keys nicht aufgesetzt, sondern unterstützend im Hintergrund) – fein. Dagegen steht zu oft der Versuch, möglichst eingängig zu sein, ohne einen wirklichen Ohrwurm aus dem Hut zaubern zu können.

Entsprechend hält sich „Dawn Of The 5th Era“ wieder in Sichtweite zum Melodic-Death-Metal-Olymp auf, lässt aber an zu vielen Stellen den letzten Funken missen – so ist es nicht einmal die Schlagdistanz. Wie bereits erwähnt, macht das fünfte Album der Finnen aber wieder richtig Spaß und es erhebt schließlich auch keinen Anspruch, als Klassiker durchzugehen – cooles Teil.

Shopping

Mors Principium Est - Dawn of the 5th Era (Digipak)bei amazon13,19 €
22.12.2014

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Dawn Of The 5th Era' von Mors Principium Est mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Dawn Of The 5th Era" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Mors Principium Est - Dawn of the 5th Era (Digipak)bei amazon13,19 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32874 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Mors Principium Est auf Tour

12.04.21metal.de präsentiertTHE WOLVES OF KARELIA ACROSS EUROPE 2021 WOLFHEARTWolfheart, Mors Principium Est und Bloodred Hourglass7er Club, Mannheim
13.04.21metal.de präsentiertTHE WOLVES OF KARELIA ACROSS EUROPE 2021 WOLFHEARTWolfheart, Mors Principium Est und Bloodred HourglassKufA Haus, Braunschweig
18.04.21metal.de präsentiertTHE WOLVES OF KARELIA ACROSS EUROPE 2021 WOLFHEARTWolfheart, Mors Principium Est und Bloodred HourglassBahnhof Pauli, Hamburg
Alle Konzerte von Mors Principium Est anzeigen »

Kommentare