Neurotic - The Rebirth Of Sin

Review

Aus Portugal kommen NEUROTIC und scheinen Probleme mit dem eigenen Label zu haben. Zumindest weißen sie gleich in der Info darauf hin, dass die CD von ihnen selbst versandt wurde, da Nebula Records / Dark Music Productions anscheinend kein Interesse daran haben, europäische Webzines mit Promos zu beliefern. Also wenn das mal nicht kontraproduktiv ist. Das Debütalbum „The Rebirth Of Sin“ wurde bereits 2003 von der Band selbst aufgenommen, erschien jedoch aufgrund von Problemen mit dem Herstellerwerk erst letztes Jahr. Doch kommen wir nun zur Musik von NEUROTIC. Die Band knallt uns ganz ordentlichen Death Metal um die Ohren, welcher recht anspruchsvoll daher kommt. Die sehr stark tiefer gestimmten Gitarren riffen oft ziemlich straight und rhythmusbetont, um jedoch im nächsten Moment die hohe technische Schule zu bedienen. In Verbindung mit den teilweise melodischen Leads, dem Gitarrensound ansich, den Rhythmuswechseln und dem Gesang wird man sogleich an eine Band erinnert: MORBID ANGEL. Dieser Name steht mit dicken Buchstaben über der Musik von NEUROTIC, die Meister aus Florida hatten einen unüberhörbar starken Einfluß auf diese Gruppe. So zeigt sich der Todesblei abwechslungsreich und qualitativ gut. Allerdings sind NEUROTIC auch nicht gerade die Ersten, welche dem Geist der Death Metal Legende huldigen. Zwar finden sich in einigen Parts auch Anleihen von ganz frühen PARADISE LOST, und einige vertrackte Rhythmen könnten auch von MESHUGGAH stammen. Trotzdem wird es nicht nur mir beim Anhören von „The Rebirth Of Sin“ so gehen, dass man stets an MORBID ANGEL oder eine der 1.000 Klone denken muß. Schade eigentlich, denn technisch scheint die Band doch einiges auf dem Kasten zu haben. Leider ist der Sound auch nicht gerade perfekt, für meinen Geschmack ein wenig zu dumpf, und etwas mehr Druck hätte auch nicht geschadet. Die Benotung gestaltet sich hier echt schwierig. Ich vergebe mal vorsichtig 6 Punkte, könnte aber für absolute Todesblei-Fanatiker, welchen fehlende Eigenständigkeit nicht so wichtig ist, auch gut eine 7 wert sein. Derzeit arbeiten NEUROTIC übrigens an einem neuen Album, von welchem ich mir dann etwas mehr erhoffe.

28.02.2006

Geschäftsführender Redakteur (News-Leitung)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Rebirth Of Sin' von Neurotic mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Rebirth Of Sin" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33181 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare