Orplid - Orplid

Review

Prophecy Productions präsentieren uns hier kein neues Release, sondern eine Wiederveröffentlichung des Debuts von Orplid aus dem Jahre 1997. Die Band habe keine Aufmerksamkeit seitens der Presse erhalten, so das Argument des Labels. Allerdings ist es mir völlig unverständlich, wie man ein solch geniales Werk ignorieren kann und gratuliere auf diesem Wege Prophecy zu der Entscheidung der Wiederveröffentlichung. Kraftvoller, epischer, tiefgehender und leidenschaftlicher NeoFolk wird hier geboten, der diesem Begriff schon garnicht mehr gerecht werden will. Angefangen bei dem bombastischen Eingangsstück „Das Alte Jahrtausend“ über das wünderschöne „Der König der Elfen“ bis hin zu dem intensiven „Der Merseburger Rabe“ verknüpfen Orplid geschickt alte Mythen und Volksweisheiten mit einigen Mittelalterfacetten und zeitlosen Arrangements. Dabei versinkt man aber nie im sinnlosen Pathos sondern versteht es dem Hörer einen Schauer nach dem nächsten über den Rücken zu jagen. Fast rein akustisch ist die CD gehalten, wobei die Band jedoch zu keinem Zeitpunkt an Intensität verliert. Ein wirklich zeitentrücktes und essentielles Werk, welches noch durch verschieden Bonustracks aufgewertet wird. Besonders wer Empyriums „Where At Night The Wood Grouse Plays“ zu lieben gelernt hat sollte sich Orplid zulegen, denn die Gitarrenarbeit und die Stimmung ähneln sich durchaus. Doch auch ohne diesen Verweis sei jeder Liebhaber leidenschaftlicher und tiefsinniger Musik hiermit aufgerufen sich dieses Album zu zulegen. Hoffen wir, daß die Presse diesmal nicht so ignorant ist und dieses Werk zu würdigen weiß. Ich zumindest bin begeistert!

19.04.2000

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Orplid' von Orplid mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Orplid" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Orplid - Orplidbei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35018 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Orplid - Orplid

  1. St. Michael sagt:

    In der Tat, geniale CD von einer nicht minder genialen Band. Allerdings scheint euch der Grund fuer die Ignoranz der Presse entgangen zu sein… ORPLID gehoeren zu jenen Vertretern des NeoFolk, die man gerne in die "rechte Kiste" zu stecken beliebt. Was mich persoenlich freilich nicht im Geringsten stoert…

    10/10
  2. Fenris sagt:

    Nun habe ich dieses Meisterwerk schon eine ganze Weile und die Lieder haben sich, in ihrer Epic, Spannung und Dramatik noch kein Stück abgenutzt, trotz oftmaligen Hörens. Die beste Neofolk-Gruppe, die ich kenne, angesichts derer ich mich mal wieder frage, was alle an Empyrium finden… nagut, anderes Thema… Die Musik ist dramatisch und leichtfüßig zugleich und wirkt irgendwie erfrischend altmodisch, dazu noch mit intelligenten Texten versehen. Wiedersprüchlich? Vielleicht ist es ja gerade das… Was die vorgewrfene Rechtslastigkeit der Band betrifft, so halte ich es wie mein Vorposter… Weniger wie 10 Punkte geht nicht…

    10/10