Phobia - Unrelenting

Review

Die U.S.-Amerikaner PHOBIA haben sich nicht erst mit ihrem letzten, 2008er Rappelknaller „22 Random Acts Of Violence“ oder dem aus meiner Sicht stärksten Ballermann der Band, „Cruel“ (2006), einen Namen gemacht, sondern durchgrinden die Szene bereits erfolgreich seit 1990, bzw. 1992, als ihre erste EP „All That Remains“ erschien. Nun steht aktuell die neue EP „Unrelenting“ auf dem Plan und mit Relapse als eines der besten Labels für Grindcore und ähnlich brutale Kaliber hat die Band einen guten Brötchengeber in der Hinterhand, der von der Vermarktung solcher Musik Ahnung hat und mit dem einiges geht.

Natürlich kommt es letzten Endes auf die Qualität der Musik an und bereits der erste Durchlauf dieses kleinen Giftzwerges hinterlässt den Eindruck völliger Zerstörung und verbrannter Erde. PHOBIA zerschreddern so ziemlich alles, was sich ihnen in den Weg stellt und meine Herren, wenn das hier kein echter true Grindcore as fuck ist, dann weiß ich auch nicht mehr, was noch gefragt ist. Bislang war „Cruel“ für mich das Highlight der Band und auch wenn „22 Random Acts Of Violence“ nach meinem Empfinden einen netten aber nicht wirklich zwingenden Nachfolger darstellte, zeigen sich die Amis nun mit ihrem neuen Release heftiger denn je. „Unrelenting“ ist der erhoffte Schlag ins Gesicht, die dicke Bertha, der Arschtritt vor dem Herrn, die Faust in den A…. Hier gibt es echten Grindcore ohne Schnörkel und unnötigen Ballast oder falschen Mummenschanz und so soll es auch verdammt nochmal sein.

Relativ natürlich und dennoch aktuell produziert schiebt die Truppe hier eine EP ins Rennen, die für ungeübte Ohren im Grunde auch gar kein Album sein dürfte, da sie dieses ungezähmte Gewitter kaum länger als 15 Minuten aushalten würden, für Fans jedoch aufgrund der hohen Qualität ruhig die komplette Spieldauer eines (Grind-)Albums hätte erfüllen können. Sämtliche Grindecore-Fans werden jedenfalls ihre wahre Freude an diesem ungestümen Batzen haben und wenn es eine Band gibt, die 2010 eines der stärksten Genre-Releases vorgelegt hat, dann sind es aus meiner Sicht eindeutig PHOBIA mit „Unrelenting“. Aaargh!!!

Shopping

Phobia - Unrelentingbei amazon14,21 €
11.11.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Unrelenting' von Phobia mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Unrelenting" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Phobia - Unrelentingbei amazon14,21 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34266 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare