Poison Headache - Poison Headache

Review

Den Bandnamen durch Musik erfahrbar machen – das schafft das US-Trio POISON HEADACHE auf seinem gleichnamigen Debütalbum aus dem Stand: Bevor man sich als Hörer auch nur Gedanken machen konnte, welche Art Kopfschmerz durch eine Vergiftung hervorgerufen wird, schreddert sich der Opener „Sin Eater“ als fieser Hardcore/Metal-Mix auch schon durch die Trommelfelle. Diagnose: Eine Mischung aus dumpfem Wummern und stechendem Bohren. POISON HEADACHE wissen also, wie aggressive Musik geht, und der Beipackzettel nennt auch folgerichtig MOTÖRHEAD, CONVERGE und ENTOMBED in einem lauten Kreuzüber als Einflüsse. Das ist beileibe kein Aspirin, sondern schärft zusätzlich die Sinne.

Der Beginn als Wutbrocken sitzt also, wozu auch der donnernde und glasklare Sound der Scheibe gut passt. In der Folge verliert die Band allerdings zunehmend den roten Faden: Statt Hardcore-Gedresche steht jetzt eine volle Breitseite alte ENTOMBED auf dem Programm, bei der der gepresste Gesang das Bild stört, sonst könnte man glatt den Eindruck haben, sich auf einem verschollenen frühen Werk der Schweden verirrt zu haben. Nur eine andere Facette der Band? Vielleicht. Dann irritiert aber das gitarreneffektige Zwischenspiel „Benumbed“ und das unmotivierte Hervorholen von Wandergitarren („Discloser“).

Nun könnte man das als Vielseitigkeit der Band interpretieren, als willkommene Abwechslung. Nur: Wenn die letzten Töne von „Poison Headache“ nachgehallt sind und man als Hörer ein wenig Abstand zum Album bekommen hat, bleibt nicht viel übrig – das gerade Erlebte reduziert sich auf wenige Momente und Schlagworte, wie Aggression, Schwedentod und Akustikgitarre. Gereckte Fäuste? Nö. Killersongs? Nicht doch. Vielleicht eine Message? Ach komm… „Poison Headache“ bleibt vielmehr die Summe seiner Einzelteile, ohne dass die Musiker aus den genannten Einflüssen etwas Neues oder Eigenes kreiert hätten. Das funktioniert phasenweise trotzdem ganz ordentlich, für Begeisterungsstürme ist das aber leider zu wenig.

Shopping

Poison Headache - Poison Headachebei amazon7,87 €
08.06.2016

- Dreaming in Red -

Shopping

Poison Headache - Poison Headachebei amazon7,87 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30399 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare