Rose Funeral - Gates Of Punishment

Review

Es ist mittlerweile eine ziemlich beträchtliche Zeit her, dass mich ein Deathcore-Album wirklich anerkennend zeigen konnte, was in den meisten Fällen damit zusammenhängt, dass in diesem Genre akuter Ideenmangel herrscht und nur die Wenigsten einen Ausbruch aus den selbst gesteckten Grenzen wagen. ROSE FUNERAL gehören bedingungslos dazu, machen aber die meisten Sachen entschieden besser als ihre Kollegen, vielleicht auch weil eine klare Death-Metal-Schlagseite in deren Mucke innewohnt. Das haben zwar andere Bands wie WHITECHAPEL auch schon gemacht, doch auch ihre amerikanischen Landsmänner gehören für mich zu den besseren dieserart gepolter Truppen.

Mit “Legions Of Ruination“ startet das Trio mit einem düsteren endzeitlich wirkenden Intro, um dann in direkte Volldröhnung vorzupreschen. Das erste Stück ist damit überraschend geteilt und drückt direkt zu Beginn voll aufs Gaspedal, der Core-Anteil scheint in recht minimale Gefilde geschrumpft, es herrscht die Gewalt. Die mächtige Stimme von Ryan Gardner, der auf “Gates Of Punishment“ zum ersten Mal von den Saiten ans Mikro wechselt, tröstet mehr als nur über den ehemaligen Schreihals Tim Russel hinweg, dessen Organ ich stets für recht dünn gehalten habe.

Womöglich verrichten ROSE FUNERAL auf ihrem dritten Album auch eine solch solide Arbeit, weil sie die tatsächlich schon primär vorkommenden Death-Metal-Passagen unheimlich abgezockt und dynamisch herunterprügeln. Da wirkt es fast schon symptomatisch, dass der Dreier zusammen mit Steve Tucker (MORBID ANGEL) den Song “False Divine“ eingehämmert hat. Auch die Gast-Sängerin Kate Alexander wirkt mit ihrem klassischen Gesang wahrscheinlich nicht unbedingt in jedermanns Geschmacksbahn, trägt allerdings zum kalten atmosphärischen Schleier dieser Platte bei.

Langsam wuchtige Stampfparts und charakteristische Breakdowns lassen zwar die Deathcore-Wurzeln ans Licht, doch ROSE FUNERAL arbeiten symbiotisch sehr stark zwischen diesen beiden Stilen und haben in ihren Todesblei-Phasen Anleihen von MORBID ANGEL oder gar HATE ETERNAL dabei. So macht “Gates Of Punishment“ einen sehr ordentlichen Eindruck, schafft mit seinen teils wütenden Refrains durchaus etwas Widererkennungswert und karrt die Band geradewegs auf dem Pfad der guten Deathcore-Truppen mit deutlichem Augenkontakt nach ganz weit oben.

Shopping

Rose Funeral - Gates of Punishmentbei amazon8,55 €
13.09.2011

Shopping

Rose Funeral - Gates of Punishmentbei amazon8,55 €
Rose Funeral - Gates of Punishment by Rose Funeral (2011-09-27)bei amazon17,88 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30535 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare