Samael - Eternal

Review

Galerie mit 18 Bildern: Samael - Passage Tour 2022 in München

Und wieder öffnen Samael ihre Tore und lassen den Hörer in die dunkelsten Dimensionen und Welten ihrer Seelen reisen. Der auf Passage beschrittene Weg wird fortgesetzt, Samael integrieren mehr Elektro, mehr Keyboard und mehr Samples in ihren Sound. Wer Passage nicht mochte, wird auch jetzt nicht mit Samael warm werden, allen anderen sei gesagt, daß diese Platte mindestens genauso gut wie das Werk davor ist. Ceremony of Opposites wird man zwar nie toppen können, aber das versuchen Samael erst garnicht. Die Tiefe, die Samael schon immer hatten wird durch die dicken Keyboardteppiche schon fast ins Unendliche getrieben. Die Gitarren sind zwar meist nur noch Beiwerk, wissen aber an den richtigen Stellen das Ruder an sich zu reißen. Die Lieder von Samael sind noch tanzbarerer, grooviger geworden, dazu gesellt sich die fast schon typische Epik der Band. Besonders Vorph gibt sein Bestes dieser Stilvielfalt gerecht zu werden und variiert gekonnt seinen Gesang, was zeigt, daß Samael schon lange nichts mehr mit dem heutigen Black Metal Kindergarten zu tun haben. Düstere Philosophien und tanzbare Dynamik, Samael sind einfach eine der eigenständigsten und innovativsten Kapellen dieses Jahrzehnts!

27.07.1999
WordPress › Fehler

Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

Erfahre mehr über die Problembehandlung in WordPress.