Sartegos + Balmog - Sartegos / Balmog (Split-EP)

Review

Galerie mit 18 Bildern: Balmog - Party.San Metal Open Air 2023

KURZ NOTIERT

Zwei Bands der spanischen Underground-Metal-Szene, die Blackened Death Metaller SARTEGOS sowie die leicht orthodox angehauchten Black Metaller BALMOG, vereinten sich Ende 2017 und veröffentlichten eine 7-Inch-Split via Caverna Abismal Records. Die A-Seite stellen SARTEGOS, deren deutlich schwarzgefärbter Death Metal à la GRAVE MIASMA oder IRKALLIAN ORACLE stets gut reingeht und obendrein ziemlich atmosphärisch daherkommt. Auf der B-Seite tummeln sich BALMOG, die live ein wenig cooler sind als auf Platte, wie es scheint: Auf der 2017er-Auflage des Under The Black Sun noch ganz cool, geht der Track der Split eher als durchschnittlich durch. Nett anzuhören ist die melodische Leadgitarre zum Ende des Songs, aber auch das ist nichts, was man nicht woanders schon besser gehört hätte. Wer also stets auf der Suche nach obskuren Raritäten für die Black-Metal-Sammlung ist, der macht mit der SARTEGOS/BALMOG-Split wenig verkehrt. So richtig zündet aber nur der Track von ersteren.

08.01.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36774 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Balmog auf Tour

14.06. - 15.06.24Der Detze rockt 2024 (Festival)Triumph Of Death, Whiplash, Asphyx, Hällas, Riot City, Bütcher, Old, Balmog, Deathrite, Century, Amethyst (CH), Sintage, Galactic Superlords und Evil ExcessDer Detze rockt, Rengen

Kommentare