Balmog - Covenants Of Salt (EP)

Review

Galerie mit 18 Bildern: Balmog - Party.San Metal Open Air 2023

Für die extremere spanische Metalszene ist Javi Bastard (der eigentlich Javier Félez Rodríguez heißt) momentan gewiss einer der umtriebigsten Protagonisten. Für GRAVEYARD und TEITANBLOOD bedient er Instrumente bei den wichtigsten Extrem-Acts des Landes und hat mit KÖRGULL THE EXTERMINATOR, KROSSFYRE und POISON LEATHER weitere heiße Eisen im Feuer. Seit 2021 mischt der “Bastard” auch bei der vielleicht spannendsten spanischen Black-Metal-Band mit: BALMOG. Schade, dass Kollege Tim deren letztem Album “Eve” (2021) nicht ganz so viel abgewinnen konnte. Wer diese Platte und mehr noch natürlich die 2020er-EP “Pillars Of Salt” abfeierte, wird auch mit der nun erscheinenden EP “Covenants Of Salt” ein anspruchsvolles Vergnügen haben.

BALMOG verwehren sich Easy-Listening-Strukturen

Das Konzept der “Pillars Of Salt”-EP wird dabei auf “Covenants Of Salt” fortgesetzt: Ein einziger Song, der allerdings weit mehr als eine Viertelstunde Spielzeit umfasst und sich durch diverse Tempo-, Stil- und Dynamikwechsel fräst, sodass es mehrere Durchläufe benötigt, um sich durch die sehr massive musikalische Substanz zu graben. BALMOG spielen keinen Black Metal zum Fäusteschütteln oder für jugendlichen Kirchenvandalismus. In seinen mehr als 18 Minuten bietet “Covenants Of Salt” eine atemberaubende und atmosphärisch stimmig produzierte Reise durch abgründige Gedanken und mannigfaltige Höllen. Während “Pillars …” das unabwendbare Zusteuern der Menschheit auf einen feurigen Abgrund beschrieb, handelt “Covenants …” von der Suche nach Wissen, das vom Göttlichen verheimlicht oder abgelehnt wurde, was sich in der entrückten, introvertierten Atmosphäre niederschlägt.

So schlagen sich BALMOG erneut um den Titel “Anspruchsvollster Black-Metal-Song des Jahres” und machen große Lust auf einen baldigen “Eve”-Nachfolger im Albumformat. Möglicherweise bekommen wir danach ja noch einen weiteren “Salt”-Teil. Wer Bands wie ASCENSION, die späteren DARK FORTRESS oder ANAEL abfeiert, sollte auf BALMOG ein Auge werfen.

24.04.2023

Redakteur | Koordination Themenplanung & Interviews

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36672 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Balmog auf Tour

14.06. - 15.06.24Der Detze rockt 2024 (Festival)Triumph Of Death, Whiplash, Asphyx, Hällas, Riot City, Bütcher, Old, Balmog, Deathrite, Century, Amethyst (CH), Sintage, Galactic Superlords und Evil ExcessDer Detze rockt, Rengen

1 Kommentar zu Balmog - Covenants Of Salt (EP)

  1. Vlad_the_Impala sagt:

    Ich find’s mal wieder ziemlich gelungen.
    Gute Band!

    9/10