Super Satan - Menetekel

Review

Wie wichtig sind euch eigentlich Bandnamen? Schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare. Spaß beiseite, METALLICA ist jetzt auch nicht der Weisheit letzter Schluss, allerdings ist bei einer Black-Metal-Band mit dem Namen SUPER SATAN berechtigterweise Stirnrunzeln angesagt. Meinen die Jungs das echt ernst? Denn eines haben wir aus der Geschichte gelernt – Fun Black Metal braucht kein Mensch.

„Menetekel“ und der Zwiespalt

Allerdings, dies macht postwendend der Opener „Zwiespalt“ deutlich, hat das musikalische Gebären von SUPER SATAN durchaus Hand und Fuß. Fachkundige Beobachter werden ohne Umschweife einen starken DER WEG EINER FREIHEIT-Einschlag feststellen. Wenig überraschend ist sodann, dass Nikita Kamprad ebenjener Band die Aufnahme von „Menetekel“ betreute und selbst den Bass als Gastmusiker übernommen hat.

An den Drums lässt Sebastian Unić (KÂHLD) ebenfalls als Gast den Hammer kreisen. Der Drumsound ist fantastisch, sehr direkt und bannt Blastbeats und ruhigere Passagen extrem druckvoll auf das runde Silber. Die zweiköpfige Band aus dem Allgäu spielt äußerst schnörkellosen Black Metal mit Post-Attitüde und gutem Riffing. Das Drumming passt sich diesem hohen Niveau an und fügt sich perfekt ins Bild ein. Der Black Metal von SUPER SATAN muss brutal treiben und diesen Job erfüllt Unić in jeder Hinsicht. Stark!

Tiefsinnige und philosophische Texte, welche natürlich wiederum Assoziationen zu den bereits genannten DER WEG EINER FREIHEIT hervorrufen, runden diesen gelungenen musikalischen Eindruck ab und bilden das noch fehlende Puzzlestück neben Musik und Artwork. Das Gesamtpaket passt auf „Menetekel“.

„Name ist Schall und Rauch, Umnebelnd Himmelsglut“ – SUPER SATAN überzeugen

SUPER SATAN haben sich für ihr Debütalbum die richtigen Partner gesucht. Kamprad und Unić sind starke Unterstützer und heben „Menetekel“ auf ein beachtliches Niveau. Ein tolles Album, welches seine Spur in der (Post-)Black-Metal-Szene hinterlassen wird.

09.09.2020

Stellv. Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Menetekel' von Super Satan mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Menetekel" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32610 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Super Satan - Menetekel

  1. royale sagt:

    bei so einem Bandnamen, sollten man noch ein Ausrufezeichen verwenden!

  2. nili68 sagt:

    Klingt genauso belanglos wie DWEF, von daher wundern die Überschneidungen mich nicht. Was daran tiefsinnig und philosophisch sein soll, weiß ich auch nicht so ganz. Mehr als Phrasen geht doch bei Musik, bzw. kurzen Liedern eh nicht. Naja..