Terminal Nation - Holocene Extinction

Review

Soundcheck August 2020# 11

Amerika gleicht aktuell einem Pulverfass – so empfinden es laut eigener Aussage auf jeden Fall die fünf Jungs von TERMINAL NATION, die keinen Hehl aus ihrer angepissten Haltung gegenüber der aktuellen Lage ihres Heimatlandes machen. Diese Wut wird nun auf dem ersten Longplayer “Holocene Extinction“ in einer oldschooligen Mischung aus Death Metal und Hardcore verpackt.

“Holocene Extinction” – Oldschool Metal, aktuelle Themen

Schon die ersten Sekunden von “Cognitive Dissonance“ lassen den Verdacht aufkommen, dass vor allem BOLT THROWER und deren “Those Once Loyal“ zu den Vorbildern der fünf Jungs aus Arkansas gehören. Wie ein junger Ingram kotzt sich Sänger Stan Liszewski wütend aus, Midtempo-Riffs untermalen das Ganze mit einer schleppenden, schweren Atmosphäre. Ab und an wird das Tempo angezogen und geblastet, am besten im dreißig Sekunden langen ”Thirst To Burn“ auf den Punkt gebracht – BLOODBATH lassen grüßen. Überhaupt hat man das Gefühl, dass sich TERMINAL NATION ab der zweiten Hälfte regelrecht in Rage spielen: Das Tempo wird angezogen und das Gefühl von Chaos wird, zum Beispiel in “Revenge“,  mit einem Psychopathen-Lachen des Fronters drastisch untermalt. Dazu passt auch die Produktion, die, ob gewollt oder ungewollt, die Oldschool-Atmosphäre von “Holocene Extinction“ mit ihrem Keller-Sound wunderbar untermalt. Schade eigentlich, dass es nach der kontinuierlichen Steigerung zum Ende hin mit “Disciple Of Deceit“ und “Age Of Turmoil“ keinen großen Knall gibt, sondern eher zwei schleppende Rausschmeißer, die im Kontext des Albums ein wenig untergehen.

In Amerika knallt es, TERMINAL NATION liefern den Sound dazu

Dem Fünfer aus Little Rock gelingt es mit der ersten großen Veröffentlichung unerwartet gut, den aktuellen Zeitgeist und die Wut einer Generation in einem Oldschool-Death-Metal-Gewand zu vertonen. Für Fans von DISMEMBER, BOLT THROWER oder auch BLOODBATH ist “Holocene Extinction“ wärmstens zu empfehlen. Es bleibt spannend, wohin sich TERMINAL NATION in den nächsten Jahren entwickeln, das Potenzial für mehr ist definitiv da.

Text: Fabian Just

Shopping

Terminal Nation - Holocene Extinction (Colored Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon23,99 €
06.08.2020

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Holocene Extinction' von Terminal Nation mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Holocene Extinction" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Terminal Nation - Holocene Extinction (Colored Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon23,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32622 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare