Till Burgwächter - Dio Digitale. Die Zukunft des Heavy Metal

Review

Till Burgwächter sieht die Zukunft unser aller Lieblingsmusik Heavy Metal in Gefahr! Tod, Verderben, Niedergang – ja die Apokalypse! Können wir das, neben dem Klimawandels, dem Umgang mit der Corona-Pandemie und dem Abgang von Angela Merkel aufhalten? „Dio Digitale. Die Zukunft Des Heavy Metal“, das aktuelle Buch von Burgwächter, legt den Finger in die Wunde und offenbart Visionen für eine glanzvoll stählerne Zukunft!

Till Burgwächter – Die bittere Erkenntnis

„Dio Digitale. Die Zukunft Des Heavy Metal“, das neueste Buch des 1975 als Marc Halupczok geborenen Till Burgwächter, wurde über den Charles Verlag veröffentlicht. In diesem kommt Burgwächter schnell zur Erkenntnis, dass es nicht gut gestellt ist um die Zukunft des Metals. Gnadenlos hat der Tod in den letzten Jahren zig unserer Helden und Idole weggenommen. Es fehlt an grandiosen Nachwuchsbands, welche die (aus)sterbenden Altvorderen beerben könnten. Die Jugend hört lieber seltsame Geräusch-Collagen, die Veröffentlichungswut der Metalszene überfordert uns alle und steht im krassen Gegensatz zu sinkenden Verkaufszahlen. Burgwächters bittere Erkenntnis – der Metal ist in einem traurigen Ist-Zustand, der für die Zukunft nichts Gutes verheißt.

Die Lösungsvorschläge – „Dio Digitale. Die Zukunft Des Heavy Metal“

Mit gewohnt ironischem Humor und tollen Glossen in charmanter Art und Weise zeigt Burgwächter in seinen Gedankenansätzen, mit jeder Menge Trivia über Bands und Platten, wie er sich die Rettung des Metals vorstellt. So sollte doch bitte ALICE COOPER mit Planwagen durch die Lüneburger Heide juckeln, dabei seine größten Hits spielen und danach gibt es Blutwurst – HEINO lebt es erfolgreich vor und erreicht damit ein Millionenpublikum. Gegen das biologisch bedingte Sterben kann man erst mal nicht viel tun, außer natürlich in, natürlich unterirdischen, Laboren Leute wie OZZY OSBOURNE klonen. (Onkel) Tom Angelripper von SODOM soll als deutscher Pressesprecher das Schmierfinkenpack aufmischen, und auch die Zusammenarbeit mit der Autoindustrie könnte zu Modellen wie Twisted Toyota Sister führen. Lösungsansätze, einfach aus dem Leben gegriffen.

Alles in allem mal wieder ein sehr unterhaltsames Buch voller Humor und irrer Weitsicht.

17.09.2021

Geschäftsführender Redakteur (News-Leitung)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Dio Digitale. Die Zukunft des Heavy Metal' von Till Burgwächter mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Dio Digitale. Die Zukunft des Heavy Metal" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34031 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare