Verdict - Assassin: Nation

Review

Was ist denn da schief gelaufen? Trotz guter Bewertungen des Vorgängeralbums „Generation: Genocide“ (auch von uns), trotz massig Live-Auftritte und einem Ruf als eine der besten Live-Bands Deutschlands stehen VERDICT mit ihrem dritten Album „Assassin: Nation“ wieder ohne Label da. Ärgerlich, denn die Thrash Metal-Band aus Bayern liefert erneut ein klasse Album ab.

Wie schon auf „Generation: Genocide“ bereichern die fünf Bayern ihren Sound mit Melodien und Death Metal-Elementen. Der Song „The Creed“ etwa ballert gleich gut aus den Boxen, begleitet von einem tollen, melodischen Riff. So düster und bedrohlich, wie einige der Akkord-Attacken daher kommen, könnten auch die Schweden THIS ENDING hinter dem Song stecken. Diverse Tempo- und Rhythmikwechsel sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Veredelt wird der Song schließlich von einem klasse Solo. Kleiner Kritikpunkt: Einige de Songs geraten durch die vielen verschiedenen Riffs sperrig und zu lang. Weniger wäre hier mehr gewesen.

Manchmal treiben VERDICT ihre Vermengung der Stile etwas auf die Spitze. Während des Songs „Waiting For Salvation“ musste ich mir mehrfach ungläubig die Ohren reiben, denn einige der Riffs könnten doch glatt von den Vertretern des melodischen Death Metal BE’LAKOR stammen. Was sich in dem Fall noch gut ins Songgerüst einfügt, fliegt den Jungs in anderen Songs um die Ohren. „Taking Lives“ etwa kommt zuerst als eine mäßige DEW-SCENTED-Kopie daher und nervt etwas mit seinem derben Gebolze. Nach einem Breakdown erinnert der Song durch das Tapping und die schleppenden Akkorde stark an AMON AMARTH. Die Übergänge zwischen den unterschiedlichen Passagen gelingen VERDICT dabei nicht immer. Das können andere Bands wie etwa DARKANE besser, dort klingt das Ergebnis nämlich organischer.

Nichtsdestotrotz ist „Assassin: Nation“ ein gutes Album geworden, dass neben fetten Thrash-Brettern und klasse Melodien aber auch einige Ecken und Kanten hat. Wer sich daran nicht stößt, bekommt mit dem dritten Output von VERDICT eine gehörige Tracht Prügel für die Ohren.

28.11.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Assassin: Nation' von Verdict mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Assassin: Nation" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33006 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare