Dayal Patterson
"Black Metal: Evolution Of The Cult - The Restored, Expanded And Definitive Edition" Reading Guide

Special

2013 veröffentlichte Dayal Patterson sein Buch „Black Metal: Evolution Of The Cult“, das mit 200.000 Wörtern und 75 enthaltenen Interviews zu dem Nachschlage- und Recherchewerk der Black-Metal-Szene geworden ist. Was an sich schon klingt wie ein enormes Unterfangen, war Dayal aber noch lange nicht genug. Um sich nicht von Verlagen vorschreiben lassen zu müssen, was in sein Buch gehört und was nicht, hat der Autor und Musikjournalist noch im Jahr der Erstveröffentlichung den Verlag „Cult Never Dies“ gegründet, mit dem er jetzt die Neuauflage seines Werks „Black Metal: Evolution Of The Cult – The Restored, Expanded & Definitive Edition“ veröffentlicht.

Die neue Edition ist nicht nur optisch und haptisch deutlich aufgewertet, sondern überzeugt mit einer Wortstärke von 340.000 und einer stolzen Anzahl von 155 enthaltenen Interviews. Wir haben Dayal zu den Hintergründen und Besonderheiten von 9 der insgesamt 16 Überkapitel im Buch befragt. Passend dazu gibt es pro Kapitel eine Spotify-Playlists, damit ihr direkt in die behandelten Bands eintauchen könnt. Immerhin ist das laut Dayal der beste Weg, das Buch zu lesen; in einem bequemen Sessel mit einem guten Getränk in der Hand, während die Musik der besprochenen Bands aus den Boxen dröhnt.

The Godfathers Of Black Metal

Dayal: Traditionell versuchen viele Autoren und Journalisten, die 1980er Jahre zu überspringen, wenn sie über Black Metal sprechen, weil sie es eilig haben, die Ereignisse und die Musik der frühen 90er Jahre in Norwegen zu diskutieren. In dieser Hinsicht wollte ich wirklich etwas zurechtrücken, denn die 1980er Jahre waren die Geburtsstunde des Black Metal, und die 1990er Jahre stellten eine Wiederauferstehung dieser alten Ideale dar, was die meisten der beteiligten Bands sehr deutlich machten. Zu diesem Zweck gibt es Interviews mit VENOM, MERCYFUL FATE, HELLHAMMER/CELTIC FROST und DESTRUCTION sowie ein Kapitel über BATHORY und eine Diskussion über Bands wie KAT, BULLDOZER, SODOM, KREATOR und so weiter. Ein großer Teil dieses Buches soll zeigen, wie vielfältig Black Metal sein kann, und diese frühen Bands sind ein wesentlicher Teil der Geschichte des Genres. Das Kapitel über DESTRUCTION ist neu in dieser Ausgabe und die anderen Kapitel wurden erweitert, um zu zeigen, wie spätere Bands direkt von diesen Giganten inspiriert wurden.

Early Black Metal Pioneers

Dayal: Selbst wenn Bands wie HELLHAMMER oder BATHORY in Artikeln und Dokumentarfilmen erwähnt werden, neigen sie dazu, als etwas Primitives dargestellt zu werden, das nichts mit all den Bands zu tun hat, die erschienen, als der Black Metal der „zweiten Welle“ um 1991 aufkam. Daher sind diese Kapitel wirklich wichtig, denn sie stellen die kleine Gruppe äußerst einflussreicher Bands vor, die das Genre von Mitte der 80er bis Anfang der 90er Jahre am Leben hielten, Bands wie BLASPHEMY aus Kanada, SAMAEL aus der Schweiz, TORMENTOR aus Ungarn, VON aus den USA und MASTER’S HAMMER aus der damaligen Tschechischen Republik. Jede dieser Gruppen hatte einen großen Einfluss auf die Szenen in Ländern wie Schweden und Norwegen in den 1990er Jahren, und deshalb war es wirklich wichtig, diese Jungs mit einzubeziehen und sie ihre Geschichte erzählen zu lassen.

Hellenic Black Metal

Dayal: Griechenland ist ein so wichtiges Land in der Geschichte des Black Metal und hatte in den 1990er Jahren eine lebendige Szene, die sogar mit bekannteren Ländern wie Norwegen konkurrierte. Diese frühen Jahre in Athen sind faszinierend, denn sie brachten so viele junge und wegweisende Musiker hervor, aber auch eine Szene, zu der ikonische Metal-Plattenläden, Plattenfirmen und sogar ein Studio gehörten, das der größten Band der Szene, ROTTING CHRIST, gehörte. Was könnte man sich mehr wünschen? Ich habe vor einigen Jahren zusammen mit dem Frontmann Sakis Tolis ein Buch über ROTTING CHRIST geschrieben, und in diesem neuen Buch sind natürlich die meisten Mitglieder dieser Band vertreten, neben neuen Interviews mit Bands wie NECROMANTIA und DEVISER und Mitgliedern von Gruppen wie MACABRE OMEN und AGATUS.

Seiten in diesem Artikel

123
Quelle: Dayal Patterson
30.11.2023

"Es ist gut, aber es gefällt mir nicht." - Johann Wolfgang von Goethe

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36518 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare