Rockharz Open Air
Rockharz 2015 – Der Liveblog

Special

Rockharz Open Air

Rockharz Open Air

Rockharz Open Air

Sonntag

Der Tradition folgend gönnen wir uns noch ein Frühstück in der Innenstadt. Jan bestellt kurzerhand eine “Tasse Brötchen” und setzt dem Ganzen noch die Krone auf, als er auf die Frage “Jan, bist du nüchtern” spontan mit “Nicht mehr” antwortet. Recht hat er: Niemand hat die Absicht, zum Frühstück nüchtern zu sein! Vielleicht ist es der Erschöpfung geschuldet, aber unsere Gespräche rudern immer wieder automatisch in eher sinnfreie Gefilde … Jan: “Eckart, warum hast du eigentlich die Speisekarte auf den Boden geschmissen” … Eckart: “Ja, warum nicht?”. Gut, wäre das auch geklärt! Abgerundet wird der kulinarische Abschluss von einem Spaghettieis. So endet das RockHarz für uns mit einem Frühstücksdessert, wir verabschieden uns von Quedlinburg und steuern mehr als zufrieden in verschiedene Richtung, um uns selbstverständlich sofort an die detaillierten Berichte zu setzen.

Vielen Dank an alle Partner, Bands, Kollegen und Fans für großartige Tage bei einem großartigen Festival – bis zum nächsten Jahr!

Samstag

Etwas Wehmut bahnt sich bereits an, denn es ist der letzte Tag vom RockHarz 2015. Bislang war das Festival ein voller Erfolg, und auch die vielen Besucher scheinen jede Menge Spaß zu haben. So wie die metal.de-Crew, ob nun auf dem Gelände, am Stand oder in der Ferienwohnung, in der schon morgens das WLAN zu ersten Arbeitsschritten genutzt wird. Das hat zur Folge, dass mit WALDGEFLÜSTER eine der Bands spielt, auf die sich André am meisten gefreut hat, während er noch am Blogbeitrag tippt. Apropos Wald, wie lautet diese philosophische Frage? Klingen Riffs, die auf der Bühne gezockt werden, auch dann geil, wenn André sie nicht hört? So oder so ähnlich.

Wir erwarten heute so einige fette (im übertragenen Sinne) Combos bei der Autogrammstunde – darunter CRADLE OF FILTH, SOULFLY und ELUVEITIE, bei denen die Schlange am längsten ist. Leider zu einer Zeit, als die Sonne ganz besonders fies auf unsere Häupter knallt. Also schnappt sich Stephan kurzerhand die Wasserpistole und sorgt für die nötige Erfrischung – die Wartenden nehmen die Dusche natürlich dankend an. Neben der Hitze gibt es noch eine weitere Plage am heutigen Tag: Eine Armee winzig kleiner, schwarzer Tierchen belagert sofort Arme, Beine und Gesicht, wenn man sich ein paar Sekunden unter freiem Himmel bewegt (passiert auf einem Festival gar nicht so selten). Zum Abend hin verschwinden

Rockharz Open Air

Rockharz Open Air

die Viecher dann plötzlich – vermutlich ein außerirdischer Erkundungstrupp, der uns Hautproben für spezielle Studien entnommen hat. Jede andere Erklärung wirkt schon im Ansatz unsinnig. Ach Eckart, sag mal, wie war das eigentlich damals, als die Aliens euch die Pyramiden hingesetzt haben? Haben die da auch Botschafter vorgeschickt?

Ein paar Anekdoten von den Signing Sessions: Dani Filth kommt mit Vampir-Kontaktlinsen vorbei, ein ASENBLUT-Mitglied im hautengen Superman-Oberteil, die gesamte TROLLFEST-Mannschaft ist nur in Jeans gekleidet (einer der Musiker trägt eine äußerst knapp abgeschnittene Damenjeans) und als der letzte Autogrammjäger an ihr vorbei ist, fragt Anna Murphy von ELUVEITIE freundlich, ob sie nun durch seien, da sie ganz dringend mal aufs Klo müsse. Zusammengefasst: Wir hatten reichlich Freude, skurrile Momente und interessante Begegnungen an unserem Stand und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Mit GHOST BRIGADE endet das Festival musikalisch sehr gekonnt, auch wenn die Tage recht schwer auf den Augenlidern liegen. Trotzdem finden wir uns zu nächtlicher Stunde noch mal alle in der Küche unserer Ferienwohnung zusammen, wo wir unter anderem auf die goldene Idee kommen, noch schnell die Spülmaschine anzustellen – leider ist das Gerät nicht gerade das leiseste der Welt, Beschwerden haben uns aber glücklicherweise nicht erreicht. Zum Rattern der Spülmaschine lassen wir also gemächlich Revue passieren, diskutieren, reflektieren und lachen beherzt über die Textumwandlung eines IMPALED-NAZARENE-Songs: “Do you want Turtle war? Yes we want Turtle war!”. Gute Nacht!

Galerie mit 13 Bildern: Impressionen - Rockharz Open Air 2015

Seiten in diesem Artikel

1234
11.07.2015

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29917 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare