Tragedy

Band

Tragedy ist eine moderne US-amerikanische Hardcore-Punk-Band aus Portland, Oregon, die 2000 in Memphis (Tennessee), unter anderem von Mitgliedern von From Ashes Rise und der aufgelösten Band His Hero is Gone gegründet wurde.

Die Musik der Band ist geprägt von einem harten Punk-Sound, der oft von melodischen Zwischenteilen und Tempoverringerungen unterbrochen wird. Auch wenn sie sich meistens an diesen musikalischen Wurzeln orientieren gehen sie teilweise innovative Wege, die zu einer besonderen, neuen Art des Hardcore führen. Großen Einfluss auf die Band hatten vor allem D-Beat-Bands, wie zum Beispiel Discharge.

Aktuell haben Tragedy einen sehr hohen Bekanntheitsgrad in der DIY-Hardcore-Szene. Trotzdem versuchen die Bandmitglieder sich nicht ins Rampenlicht zu stellen, so besitzt die Band bis heute keine offizielle Webseite und die Booklets enthalten nur sehr wenig Informationen über die Band. Dies führt fast schon zu einer Mystifizierung der Band.

Diskografie

  • Tragedy (LP, 2000)
  • Can We Call This Life? (7", 2002)
  • Vengeance (LP, 2002)
  • Split 7" with Totalitär (7", 2003)
  • UK 2004 Tour (7", 2004, auf 500 Einheiten limitiert)
  • Nerve Damage (LP, 2006)
  • Darker days ahead (LP, 2012)
  • Fury (2018)

Den ganzen Text einblenden

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31134 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Tragedy auf Tour

14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, All Hail The Yeti, Anaal Nathrakh, Anomalie, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Begging For Incest, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Brymir, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Carnal Decay, Caspian, Clawfinger, Code Orange, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Décembre Noir, Deicide, Deluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Double Crush Syndrome, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eat The Gun, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Eyes Set To Kill, Fear Of Domination, Final Breath, Frosttide, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Gost, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Hate Squad, Higher Power, Hypocrisy, In Flames, INGESTED, Izegrim, Kambrium, King Apathy, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Morbid Alcoholica, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Myrkur, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Orphalis, Parkway Drive, Pighead, Promethee, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Slaughter Messiah, Soilwork, Subway To Sally, Teethgrinder, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The New Death Cult, The Ocean, Thron, Thy Art Is Murder, Turbobier, Tragedy, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm, Xenoblight und Zeal & ArdorSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Shopping