Edenbridge
Interview mit Gitarrist Lanvall und Sängerin Sabine

Interview

 

Ganz bestimmt! Aber nicht nur das Orchester hat beste Arbeit verrichtet, auch die Band und ebenso eure Gäste. Wobei ich ehrlich gesagt im Vorfeld gedacht hatte, dass EDENBRIDGE nun eine ganze Ecke derber klingen würden, immerhin kam zuletzt ja ein neuer Musiker ins Boot, den man aus der Death Metal-Ecke kennt.

Ja, ja, der Wolfgang (Rothbauer)! Ich weiß, man kennt ihn in der Szene vorwiegend als Musiker von ZOMBIE INC., IN SLUMBER oder DISBELIEF, allerdings darf man nicht vergessen, dass er ein wirklich begnadeter Bassist ist und von daher hat er sich bei uns auch gut eingefügt. Allerdings wissen wir auch seine Stärken im extremen Metal-Bereich zu schätzen und so war es von Beginn an völlig klar, wer die Grunts und Growls in „Shadows Of My Memory“ abliefern wird, haha. Was die Gäste betrifft, muss ich dir zustimmen. Mit Robby Valentine haben wir ja schon mehrfach zusammengearbeitet um die Background Vocals und Chöre perfekt umsetzen zu können und diese Liaison hat sich einmal mehr bewährt. Auf Erik Martensson bin ich aufmerksam geworden als ich mir wieder einmal ECLIPSE reingezogen habe. Super-Band, Super-Album, Mörder-Stimme! Da wusste ich, dass ich ihn auf eine Kooperation ansprechen würde – mit Erfolg würde ich sagen!

Edenbridge

Mit Sicherheit! In eurer aktuellen Besetzung wird es wohl demnächst auch auf Tour gehen. Wie soll die Sache denn aussehen? Klar wäre es eine ganz besondere Sache mit dem Orchester zu spielen, aber das ist wohl logistisch eher nicht ganz so einfach, oder?

Das ist korrekt. Bezüglich der Orchester-Geschichte müsste man zunächst einmal generell eine geeignete Location finden können und auch noch für das gesamte „Drumherum“ sorgen. Natürlich würde ich so etwa gerne machen, bei uns im „Brucknerhaus“ in Linz zum Beispiel würde das hinsichtlich der Voraussetzungen sogar optimal sein, dennoch erscheint mir eine solches Unternehmen momentan als zu langfristig in der Planung, weshalb wir zunächst einmal in einem üblichen Rahmen auf Tournee gehen werden. Etwas Genaueres kann ich dazu allerdings noch nicht von mir geben, denn wir haben ja eben erst mit den Vorbereitungen dafür begonnen.

Und diese Tournee wird dann wohl zunächst einmal in Mitteleuropa stattfinden, oder habt ihr auch schon andere Märkte erobern können?

Also die Tournee ist zunächst einmal in Europa geplant, klar, allerdings kommt unsere Musik offenbar in Teilen Asiens verdammt gut an, weshalb wir es bereits bis nach Indonesien, China, Taiwan und Vietnam geschafft haben. Richtig euphorisch haben die Fans in Südkorea auf uns reagiert, es scheint, als ob wir in jener Region die Menschen mit unserer Musik einfach direkt ansprechen können (oder – wie Sabine plötzlich einwirft – man hätte sich nur in ihre „asiatischen“ Augen verguckt). Daher hoffen wir natürlich, dass sich dort erneut etwas ergibt, denn gerade verkaufstechnisch ist Asien, im Speziellen natürlich Japan, ein ganz großer Markt für uns, überraschenderweise aber auch die USA.

Zuvor könnte es aber endlich auch in der Heimat in einem größeren Rahmen klappen – die Voraussetzungen sollten jedenfalls gegeben sein.

Oh ja! Zum einen dürften wir in der ORF-Sportredaktion Fans haben, denn man hat vor kurzer Zeit angefragt, ob es denn möglich wäre EDENBRIDGE-Instrumental-Nummern als Hintergrundmusik für Formel Eins-Übertragungen zu verwenden. Da scheint sich wirklich eine Chance auf ganz großer Ebene anzubahnen! Im Fernsehen läuft es generell ganz ordentlich, so hat man uns vor kurzer Zeit auch zu GoTV!, einem österreichischen Privatmusiksender eingeladen für ein „Hosted By“ eingeladen. Dort wird man neben den von uns ausgewählten Clips einiger unserer Lieblingsbands wie DREAM THEATER und THRESHOLD natürlich auch unsere eigenen Videos zu sehen bekommen, unter anderem selbstverständlich auch den Clip zu „Alight A New Tomorrow“, der übrigens auf www.krone.at (der Website einer der größten östrerreichischen Tageszeitungen) seine Erstausstrahlung hatte, was uns natürlich auch sehr zuversichtlich stimmt, denn auch das zeigt vom Medien-Interesse an EDENBRIDGE. Einzig das österreichische Radio will nicht wirklich etwas unternehmen, auch wenn ich weiß, dass es da nicht nur uns so geht. Irgendwas kann doch im öffentlich-rechtlichen Radio nicht stimmen, wenn man den Zuhörern etwas von „Rock-Klassikern“ erzählt und die dann immer wieder nur dieselben Tracks zu hören bekommen. Offenbar fehlt es dort an Kompetenz, aber auch an Interesse. Keine Ahnung warum, aber früher war das besser.

Meine Rede! Bleibt abzuwarten, ob sich an der Situation in Bälde etwas ändern wird…. Die Gesprächspartner sind sich jedenfalls einig, dass eine Sendung wie damals, vor doch schon etwas, hüstel, längerer Zeit, als Gotthard Rieger noch einmal wöchentlich Klassiker, aber auch Neuvorstellungen (unter anderem eine Band namens DREAM THEATER, auf die ein damals junger Oberösterreicher aufmerksam wurde…) aus den Boxen knallen hat lassen, wieder her muss!

Seiten in diesem Artikel

12
29.06.2013

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31667 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare