Schandmaul
Interview mit Thomas Lindner von Schandmaul

Interview

Mit “LeuchtFeuer“ ist SCHANDMAUL mal wieder ein fantastisches Album gelungen. Wir haben das zum Anlass genommen, uns Sänger Thomas Lindner zu schnappen und ihm einige Fragen zu besagtem Album und zur anstehenden Tour zu stellen.

Auf eurem neuen Album “LeuchtFeuer“ erzählt ihr wieder allerlei Geschichten. Wie stoßt ihr in der Regel auf diejenigen, die einen Realitätsbezug haben? Recherchiert ihr dafür in Bibliotheken oder ist das alles purer Zufall?

Wir schauen uns aufmerksam um und dabei entdeckt man viele interessante Geschichten. Ist so eine entdeckt, wird angefangen zu recherchieren, werden haufenweise Bücher gewälzt und durch das Internet gestürmt, bis man schließlich, die auf vielen hundert Seiten zusammen getragenen Informationen wieder auf eine DIN A4 Seite in einem Gedicht niederschreibt.

Wodurch lasst ihr euch sonst inspirieren?

Bücher, Filme und immer wieder das Leben und das Leben…

Mein persönlicher Favorit ist bislang “Tjark Evers“. Habt ihr persönlich auch Lieblingslieder (wenn ja, welche?) oder liebt man alle seine “Kinder“ als Musiker mit gleicher Intensität?

Ich bin mir sicher, dass jeder aus der Kapelle seine persönlichen Highlights hat, aber im Großen und Ganzen sehen wir erst mal das Album und haben somit alle “Kinder“ gern. Ich denke, dass gerade die Textdichter der Band, welche ein persönliches Thema, oder eine persönliche Geschichte beschreiben und sich somit sehr lange mit dem Thema auseinander gesetzt haben, einen besonders liebevollen Blick auf das jeweilige “Kind“ werfen 😉

Auf der Platte befindet sich auch ein (wirklich starkes) Duett mit TARJA. Wie kam diese Zusammenarbeit zustande?

Als wir das Lied geschrieben hatten, war uns bereits klar, dass es sich hervorragend für ein Duett eignen würde – alleine schon von der Thematik her. Dann haben wir überlegt, welche Sängerin wir denn fragen sollen. Schließlich war tatsächlich ein Kollege aus der Plattenfirma derjenige mit dem Geistesblitz – TARJA war sofort und mit Feuereifer, sowie in deutscher Sprache dabei und es ist großartig geworden!!!

“Ich werd alt“ befasst sich auf sehr amüsante Weise mit dem Feiern im Alter. Fühlt ihr euch tatsächlich alt?

Es ist nicht nur das gefühlte alt werden, es ist auch augenscheinlich. 😉

Nein, ganz ohne Quatsch: Unsere Band ist dieses Jahr 18 Jahre alt geworden – volljährig – und wenn ich mir die Fotos von heute und von vor zwanzig Jahren ansehe, merke ich durchaus einen deutlichen Unterschied. Genauso geht es mir, wenn ich die Musik miteinander vergleiche. In beiden Fällen gefällt mir optisch wie musikalisch allerdings das Hier und Jetzt besser.

Bei vielen Bands, die mit der Zeit erfolgreicher werden, liest man immer wieder unschöne Kommentare der Marke “Mainstream“ oder “Wurzeln verraten“ – gibt es das bei SCHANDMAUL  auch? Wie geht ihr mit solchen Kommentaren um?

Ach herrje… Ich glaube diese Kommentare bekommen alle Bands. Und in dem einen oder anderen Fall mag dieses Gemotze ja auch berechtigt sein. Ich für meinen, bzw. unseren Teil kann nur sagen: Wir machen die Musik schon immer aus dem Bauch heraus, und wenn das Bauchgefühl sich im Laufe der Jahrzehnte ein wenig ändert und mit ihm der Geschmack für Texte und Musik, dann ist dem so – fertig. Wir zwingen ja niemanden…

Gibt es rückblickend Dinge die ihr anders gemacht hättet? Songs, Alben, Entscheidungen im Bandkontext?

Natürlich kann man aus heutiger Sicht – wenn man in der Lage wäre in die Vergangenheit zu reisen – einige begangene Entscheidungen anders angehen bzw. gewisse Fehler nicht machen. Auf der anderen Seite: NEIN! Es ist genau so gut wie es ist und deswegen sind wir jetzt die, die wir sind.

“LeuchtFeuer“ beinhaltet an einigen Stellen maritime Themen – Habt auch ihr eine Affinität zu Küste und Meer?

Ich bin nördlich von Bremen geboren, und wenn es ein Meer gibt, an dem ich Urlaub machen möchte, dann ist es die Nordsee – und zwar im Februar mit Gummistiefeln und dicken Socken durch das eisverkrustete Watt – also JA !

Schauen wir mal in die Zukunft von SCHANDMAUL. Nach der VÖ des Albums geht ihr auf Tour. Was können die Fans erwarten?

Naja, zunächst mal eine große Party, viele Lieder von „LEUCHTFEUER“ eine schöne Auswahl der älteren Lieder, viel Lachen, viel Weinen, viel Träumen und viel Tanz und schließlich: Eine schöne Zeit!!!

Ihr nehmt diesmal die Band KRAYENZEIT mit auf Tour. Warum gerade diese Band?

Die haben einfach gefragt. Wir haben sie uns angehört, und haben: „Willkommen an Bord“ gesagt!

In ferner Zukunft (2018) ist schon euer 20jähriges samt Konzerten und Partys angekündigt. Warum plant ihr solche Events soweit im Voraus?

Weil man es heutzutage tatsächlich musst. Die Hallen werden immer weiter im Voraus geblockt, dass man ganz schnell Probleme bekommt – zumal wir dort auch eine neue DVD produzieren wollen. So ein Projekt braucht viel Vorlauf. Außerdem beruhigt es auch ungemein, wenn schon mal ein Stück Arbeit vom Schreibtisch verschwunden ist.

Und jetzt wird aber sicher erstmal das neue Album gefeiert oder? 😉

Davon kannst Du ausgehen 😉

Vielen Dank an Thomas für das freundliche Gespräch und viel Erfolg noch mit Album und Tour!

Galerie mit 18 Bildern: Schandmaul - Summer Breeze Open Air 2018
18.09.2016

Alles fließt, alles treibt, alles hat seine Zeit. Vergiss nie, dass wir Kinder des Augenblicks sind! Der Moment hält ein Leben grad eben bereit!

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30399 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare