Babymetal
Metal Galaxy World Tour in Berlin

Konzertbericht

Billing: Babymetal und Skynd
Konzert vom 14.02.2020 | Huxleys Neue Welt, Berlin

Wenige Bands spalten die Meinungen so sehr wie die japanische Casting-Formation BABYMETAL. Seit mittlerweile zehn Jahren verbinden sie J-Pop mit Metal und haben längst ihren Siegeszug von Asien nach Europa angetreten. Während die einen den Verfall des Metals predigen, feiern die anderen die Asian Fusion auf musikalischer Ebene ab. Wieder andere lehnen sich nach dem Motto „leben und leben lassen“ entspannt zurück. Dass BABYMETAL einen hohen Unterhaltungswert haben, kann allerdings keiner leugnen, weshalb wir es uns nicht nehmen ließen, uns das Spektakel im ausverkauften Berliner Huxleys Neue Welt anzusehen.

Fotos von Andrea Friedrich.

SKYND

Das Huxleys ist bereits brechend voll, als das Elektro-Projekt SKYND pünktlich um 20:00 Uhr den Abend eröffnet. Der ausgeflippte und sehr Dubstep-lastige Sound ist grob wohl am ehesten mit DIE ANTWOORD zu vergleichen, auch, wenn die Meinungen in unseren Reihen hierzu auseinander gehen. Neben der Mickey-Mouse-Vocals, die auch die Südafrikaner nutzen, gibt es bei SKYND in der Tat noch anders verzerrten und auch regulären Gesang. Außerdem zeigen sich SKYND um einiges düsterer. Soweit abseits des Metals aber treffende Vergleiche zu ziehen, sei jenen überlassen, die sich damit ausgiebiger beschäftigen. Die hier gezeigte Darbietung ist teilweise interessant, gewollt skurril und auf Dauer doch auch anstrengend. Ein kurzer Check der bisher veröffentlichten Videos, beispielsweise „Gary Heidnik“ mit Jonathan Davis (KORN), zeigt allerdings, dass das Ganze auf Platte etwas angenehmer rüberkommt und durchaus seinen Charme hat.

Galerie mit 26 Bildern: Skynd - Metal Galaxy World Tour 2020 in Berlin

BABYMETAL

Mittlerweile ist das Huxleys zum Bersten gefüllt, und vor allem in den vorderen Reihen ist Kuscheln angesagt. Die sich in der Menge aufbauende Spannung lässt sich derweil fast schon physisch fassen. Als schließlich das Intro beginnt, das ganz im Stile des aktuellen Albums „Metal Galaxy“ von einem kleinen Scifi-Filmchen auf der Leinwand begleitet wird, erhebt sich phrenetischer Jubel aus dem Auditorium, der schon erahnen lässt, welche Ausmaße die Publikumspartizipation im Verlauf der Show noch annehmen wird. Zuerst kommen die maskierten Musiker auf die Bühne, wenig später folgen die beiden BABYMETAL-Vertreterinnen Su-Metal und Moametal samt einer weiteren Tänzerin und Backgroundsängerin. Seit dem Ausstieg von Yuimetal Ende 2018 sind BABYMETAL als Duo unterwegs, holen sich für die Auftritte aber Unterstützung dazu.

Konzertfoto von Babymetal - Metal Galaxy World Tour 2020

Babymetal – Metal Galaxy World Tour 2020

Kaum haben sich alle auf der Bühne eingefunden, geht das BABYMETAL-Set mit dem energetischen „DA DA DANCE“ los und es bricht der erste von vielen Pits vor der Bühne aus, der sogar den Boden im Fotograben zum Beben bringt. Ja, bei den Songtiteln muss man die Zähne manchmal schon ganz fest zusammenbeißen. Dies trifft auch auf den nächsten Track „Gimme Chocolate“ zu, während dem der Pit noch weiter ausgebaut wird. Bereits jetzt beginnt das Gefühl an einem zu nagen, dass die BABYMETAL-Besucher deutlich härter abgehen, als man es von den Konzerten der meisten Metalbands gewöhnt ist. Das Publikum stellen außerdem nicht nur cosplayende „Mangaviehcher“, sondern hauptsächlich waschechte Metalheads in einschlägigen Bandshirts. Wer also dachte, diese Band würde in der Metalszene eher ironisch behandelt beziehungsweise würde hauptsächlich den J-Pop-Markt abgreifen, wird hier eines Besseren belehrt.

Wirklich gut ins Ohr geht „Shanti Shanti Shanti“, das sich bereits durch den erklingenden Jubel zu Anfang als Publikumsliebling herausstellt. Das indisch/orientalisch anmutende Stück wird mit einer darauf zugeschnittenen Choreografie ergänzt und erhält so einen unerwartet hohen Unterhaltungsfaktor. Auf Unterhaltung gebürstet ist aber natürlich das gesamte Programm von BABYMETAL, was seinem Ursprung in der japanischen Entertainmentkultur geschuldet ist. Anders erwartet hätte man das selbstredend nicht, doch mit eigenen Augen zu sehen, wie dieses durchgestylte Konzept auch hier in Deutschland ankommt, ist dann doch etwas anderes. Ungläubig beobachtet man, wie der Circle Pit immer weitere Kreise zieht, eine Wall of Death veranstaltet wird und gegen Ende dann der gesamte Zuschauerraum am Springen ist.

Konzertfoto von Babymetal - Metal Galaxy World Tour 2020

Babymetal – Metal Galaxy World Tour 2020

BABYMETAL selbst halten Blickkontakt zu ihren Fans, haben sich einige deutsche Sätze angeeignet und sorgen außerdem für die ein oder andere Überraschung. So erscheint zu „Oh! MAJINAI“ plötzlich Joakim Brodén von SABATON auf der Bildfläche (der Leinwand). Sein Beitrag ist genau das, was man sich unter einer Mischung aus SABATON und BABYMETAL vorstellen würde: Irgendwie peinlich, aber eben auch ziemlich passend. Die ersten Crowdsurfer machen sich während „Megitsune“ auf den Weg nach vorne und geben auch der Graben-Security endlich etwas zu tun. Für „PA PA YA!!“ haben die eingefleischten Fans extra Wimpel mitgebracht, die sie über ihren Köpfen propellern lassen. Wer keinen dabei hat, nimmt eben einen Schuh zur Hand.

Nach rund 50 Minuten Spielzeit verlassen BABYMETAL die Bühne, kehren aber wenig später für ihr theatralisches Finale zurück, das mit BABYMETAL-Flaggen eingeläutet wird und aus ihrem Hit „Road Of Resistance“ besteht. Insgesamt umfasst das Headlinerset allerdings trotzdem nur knapp 60 Minuten. Hier hätte man etwas mehr erwartet, auch, wenn das pausenlose Rumgehüpfe sicherlich an den Kräften zehrt. Um 22:00 Uhr ist der Abend somit schon zu Ende, was die zufrieden dreinblickenden Fans aber wenig zu stören scheint.

Konzertfoto von Babymetal - Metal Galaxy World Tour 2020

Babymetal – Metal Galaxy World Tour 2020

Joakim Brodéns Auftritt wollen wir euch aber natürlich an dieser Stelle auf keinen Fall vorenthalten und haben deshalb dieses Fanvideo auf Youtube ausgegraben.

Setlist:
1. DA DA DANCE
2. Gimme Chocolate!!
3. Shanti Shanti Shanti
4. BxMxC
5. Kagerou
6. Oh! MAJINAI
7. Megitsune
8. PA PA YA!!
9. Distortion
10. KARATE
11. Headbangeeeeerrrrr!!!!!
12. Road Of Resistance (Zugabe)

20.02.2020

headbanging herbivore with a camera

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32825 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Babymetal - Metal Galaxy World Tour in Berlin

  1. dismemberdave sagt:

    Nice! Vielen, vielen Dank für diesen Konzertbericht!
    Yess, metal.de bei einem BABYMETAL-Konzert, grins!
    Habt Ihr noch weitere Photos von BABYMETAL von diesem Event, die man bestaunen könnte?

    1. Angela sagt:

      Hi, erst mal danke! Was die Fotos angeht, so war das Fotografieren bei diesem Konzert nur mit Fotovertrag möglich und wir dürfen leider nur diese 3 Bilder veröffentlichen.

      1. dismemberdave sagt:

        Vielen Dank für die Antwort! Schade, dass sich die Einschränkung mit den 3 Photos pro Artikel bei BABYMETAL bisher nicht geändert hat.
        Nebenbei hat die Community sich auch auf reddit über diesen Konzertbericht gefreut:
        https://www.reddit.com/r/BABYMETAL/comments/f76zjx/metalde_babymetal_metal_galaxy_world_tour_2020_in/