Hate Eternal
Phoenix Amongst The Ashes European Tour 2011

Konzertbericht

Billing: Beneath The Massacre, Defiled, Hate Eternal und Obscura
Konzert vom 2011-05-21 | Turock, Essen

Hate Eternal

Gute drei Wochen haben HATE ETERNAL, OBSCURA, BENEATH THE MASSACRE und DEFILED halb Europa beackert und ihre brutal-frickeligen Botschaften unters Volk gebracht, doch irgendwann geht jede Tournee zu Ende, und das ist an diesem Abend im Essener Turock der Fall. Entsprechend gelöst ist die Stimmung aller Beteiligten, auch wenn der Club in der nördlichen Innenstadt nur licht gefüllt ist: Halb voll oder halb leer, wie auch immer. Das Punkkonzert in der Kneipe nebenan mag daran weniger Anteil haben als der Auftritt der Wikinger von AMON AMARTH in Köln, die mal locker das E-Werk ausverkaufen.

DEFILED
Auch wenn „frickelig“ ein Attribut ist, das für den weiteren Verlauf des Abends durchaus seine Berechtigung hat – die Sache der Japaner DEFILED ist es nicht. Manch einer mag den flotten Death Metal als Gerumpel bezeichnen oder als derben Uptempo-Death-Metal. Wie auch immer, als Anheizer verkaufen sich die Todesboten aus Fernost gar nicht schlecht. Auch wenn der Sound nicht brillant ist und Feinheiten, so sie denn vorhanden sind, weitgehend untergehen, der Applaus der Zuschauer ist doch zumindest höflich.

Hate Eternal

BENEATH THE MASSACRE
Als nächstes betreten die Kanadier BENEATH THE MASSACRE die Bühne. Technischer Deathcore ist angesagt, und das bewahrheitet sich schon beim Umbau: Was Bassist Dennis Bradley und Gitarrist Christopher Bradley da zum Soundcheck auffahren, deutet auf hektisches Saitendehnen. Und tatsächlich haben die beiden während des gesamten Sets einiges zu tun, inklusive einiger Soli und Tappingeinlagen des Tieftöners. Passend dazu gibt Sänger Elliot Desgagnés den Unruhepol in der Mitte der Bühne, und dass während des gesamten Konzerts seine Halsschlagader bedrohlich angeschwollen ist, kommt nicht von ungefähr. Aber auch vom Publikum verlangt der kompakte wie kräftige Frontmann vollen Einsatz, indem er gleich beim ersten Song einen Circle Pit einfordert (der aber dann doch nicht zustande kommt). Trotzdem: Die Fans hatten ihren Spaß und werden aus der harschen Soundkruste den einen oder anderen Song herausgehört haben.

Hate Eternal

Seiten in diesem Artikel

123
25.05.2011

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33495 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare