Atrocity
Okkulte Albumtrilogie kündigt sich an

News

Im Hause ATROCITY kündigt sich eine ganze Albumreihe an: „Mit „Okkult“ wollen wir eine ganz besondere Album Trilogie starten! Die „Okkult“-Reihe wird heftig, bombastisch und düster zugleich. Das werden nicht nur die brutalsten und härtesten ATROCITY Alben seit Jahren sein, sondern gleichzeitig auch die finstersten Werke unserer Bandgeschichte“, erklärt Frontmann Alex Krull. Was die musikalische Ausrichtung betrifft, so vielen u.a. Stichwörter wie Bombast, fette Chöre aber auch beinharter Metal mit ausreichender Bodenhaftung. Atmosphäre scheint auf jeden Fall groß geschrieben zu werden, hat man sich doch extra die kanadische Sound Designerin Katie Halliday an Bord geholt, die bei Filmen wie „Saw V“, „Saw VI“, „Saw 3D (VII)“, „The Devil’s Carnival“ oder „Todd and the Book of Pure Evil“ mitgearbeitet hat, und schon einige Awards für ihre Arbeit im Filmbusiness erhielt. Die Orchester Parts wurden vom LINGUA MORTIS ORCHESTRA unter der Leitung von Victor Smolski (RAGE) in Minsk, Weissrussland eingespielt.

Tracklist:

1.  Pandaemonium
2.  Death by Metal
3.  March of the Undying
4.  Haunted by Demons
5.  Murder Blood Assassination
6.  Necromancy Divine
7.  Satans Braut
8.  Todesstimmen
9.  Masaya
10. When Empires Fall to Dust
11. Beyond Perpetual Ice
12. La Voisine

Atrocity

„Okkult“ erscheint am 26. April.

Quelle: Napalm Records
05.03.2013

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33631 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Atrocity - Okkulte Albumtrilogie kündigt sich an

  1. Sylverblack sagt:

    Hoffentlich geht es wieder in die Richtung von „Atlantis“! Das wäre sehr geil.