Crematory
Album verschoben!

News

Das für am 01.03.2004 angekündigte CREMATORY-Comeback-Album „Revolution“ wird auf unbestimmte Zeit verschoben, da CREMATORY ihre Aufnahmen im Studio unterbrechen mussten. In Mitten der Studioaufnahmen brachten Katrin und Markus ihre gemeinsame Tochter Janina zwei Wochen vor Geburtstermin zur Welt. Durch diese vorzeitige Geburt mussten CREMATORY die Studioaufnahmen bis auf unbestimmte Zeit unterbrechen, so dass der geplante Veröffentlichungstermin 01.03.2004 für das Album nicht eingehalten und auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste. Da zu diesem Zeitpunkt aber etwas mehr als die Hälfte des Albums fertig gestellt war, haben sich CREMATORY dazu entschlossen vorab am ursprünglich geplanten Veröffentlichungstermin 01.03.2004, eine Single als kleines Trostpflaster zu veröffentlichen. Diese aufwendig gestaltete Single wird die Single- und Albumversion von „Greed“, eine Coverversion von Metallica’s „One“ und eine Ballade mit dem Titel „Farewell Letter“, sowie den Videoclip von „Greed“, der wenige Tage vor der Geburt gedreht wurde, enthalten. Veröffentlichungstermin der „Greed-Single ist der 01.03.2004. Diese wird über Nuclear Blast weltweit veröffentlicht. Sobald es möglich ist, werden CREMATORY die Studioaufnahmen fortsetzen und weiter am „Revolution“- lbum, welches bestimmt noch nächstes Jahr erscheinen wird, arbeiten.

Galerie mit 16 Bildern: Crematory - Wacken Open Air 2019
Quelle: Nuclear Blast
24.11.2003

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32607 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare