Exodus
Sänger Rob Dukes raus, Steve "Zetro" Souza rein!

News

 

Exodus

EXODUS Promo-Foto von 2010

 

Was für ein Paukenschlag! EXODUS haben Sänger Rob Dukes gefeuert, mit welchem sie in den letzten 9 Jahren vier Alben veröffentlichten, und gleichzeitig Steve „Zetro“ Souza wieder an Bord geholt!

Statement von Gary Holt: „Als Band hatten wir alle eine schwere Entscheidung zu treffen, uns von Rob Dukes zu trennen. Wir haben nichts als Liebe und Bewunderung für ihn und die größte Dankbarkeit für die harte Arbeit, die er eingebracht hat, du die großartige Arbeit auf einigen Killeralben. Aber zu diesem Zeitpunkt dachten Tom Hunting (Schlagzeug), Lee Altus (Gitarre), Jack Gibson (Bass) und ich, dass ein Wechsel notwendig ist, und die einstimmige Wahl um weiterzumachen war, Steve Souza zurückzuholen!“

Steve Souza, der in den Jahren 1987 bis 1992 und 2002 bis 2005 Sänger bei EXODUS war, fügt hinzu: „Ich verbrachte einen großartigen Teil meines Lebens mit EXODUS. Dieses Blut fließt durch mich, und auch wenn ich nicht in den letzten 10 Jahren Teil der Band war, kann man das nicht auslöschen. Ich bin sehr aufgeregt!“

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Steve Souza im September 2004 von EXODUS hochkant gefeuert wurde. Grund hierfür war, dass er die Band einfach im Stich ließ, als diese zu Konzerten in Mexiko verpflichtet war, Steve weigerte sich die Tour zu spielen. Gary Holt ließ in den Statements damals kein gutes Haar an ihm und eine Rückkehr des Sängers schien für alle Zeit undenkbar. Holt 2004: „Wenn er ein echter Mann wäre und die Tour mit uns absolviert hätte, hätte ich ihm hinterher die Hand gegeben und ihm alles Gute gewünscht. Aber jetzt ist er mein Feind. Ich hasse ihn mehr als jeden anderen Menschen auf diesem Planeten. Fuck him! Zetro ist tot, lang lebe EXODUS!“ Als Ersatz für ihn wurde Rob Dukes angeheuert.

Souza hatte in verschiedenen Interviews 2011 verlauten lassen, dass er wieder bei EXODUS  dabei sein wollte. Gary nannte ihn damals einen Freund, vertrat aber auch den Standpunkt, dass Rob der Sänger von EXODUS wäre, und Zetro seinen Verdienst in der Vergangenheit mit der Band hatte, aber EXODUS nicht das wegwerfen, was sie jetzt haben, um die Zeit zurückzudrehen.

Wir sind gespannt, was in den nächsten Tagen an weiteren Statements aus der Bay Area kommen werden.

Im März dieses Jahres gingen EXODUS in ein Studio in Kalifornien, um zusammen mit Produzent Andy Sneap (MEGADETH, KILLSWITCH ENGAGE, ARCH ENEMY, NEVERMORE) das zehnte Studioalbum aufzunehmen. Hierzu meinte Rob Dukes, dass das „Album sehr schnell ist und viel Punk Rock Feeling hat, während die letzten EXODUS Alben epischer mit längeren Songs waren.“

Der nächste geplante Auftritt von EXODUS soll in Balingen auf dem Bang Your Head!!! Festival stattfinden.

Galerie mit 19 Bildern: Exodus - The Bay Strikes Back 2020 in Filderstadt
Quelle: Blabbermouth, Rock Hard
08.06.2014

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32719 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Exodus - Sänger Rob Dukes raus, Steve "Zetro" Souza rein!

  1. Birne sagt:

    …und wenn Souza wieder gefeuert wird, Dukes sich verarscht fühlt wenn die anderen rumheulen, dass er doch zurückkommen soll und dankend ablehnt, ist die Band am Arsch. Zu Recht!

  2. Milch sagt:

    ist ja fast wie in der Politik hier o_O