MCC (Magna Carta Cartel)
Ticketverlosung

News

Wir verlosen wieder einmal 3×2 Tickets und möchten dieses Mal dich und eine Begleitperson deiner Wahl zu einem der drei Deutschlandkonzerte von MCC schicken.
Wer kein Mega-GHOST-Fan ist, wird die Band wahrscheinlich noch nicht kennen:

MCC (Magna Carta Cartel) wurde 2006 von fünf Freunden gegründet, die glaubten, es eines Tages schaffen zu können und ganz groß zu werden. Sie schrieben verträumte Songs für einen Soundtrack zu einem Film, den niemand gesehen hat, weil er erst noch gedreht werden müsste. Ihr Debütalbum „Goodmorning Restrained“ wurde 2009 als gratis Download ins Netz gestellt und eine musikalische Flaschenpost startete damals ihre Reise…
Zu der Zeit formte sich auch die Band GHOST und mit dabei waren einige der MCC-Mitglieder, für die damit der Ritt ihres Lebens beginnen sollte. Weltweiter Erfolg, Tourneen, Parties und Ruhm – was sich dann bekanntlich ins Gegenteil wendete.
MCC ruhte zu der Zeit, da keine Zeit und Platz mehr waren, um sich neben GHOST noch um eine zweite Band zu kümmern.
Jetzt sind MCC zurück!

MCC Tour 2018

Gemeinsam mit Oktober Promotion möchten wir dich und eine Begleitperson deiner Wahl zu einem der MCC-Konzerte  in Hamburg, Berlin oder Köln schicken.
Um euren Namen in den Lostopf zu werfen, müsst ihr nichts weiter tun, als die Felder unter diesem Artikel auszufüllen.
Die Gewinner werden am Montag, den 17. September ausgelost und per Email benachrichtigt.

Vergesst bitte auf keinen Fall, eure Email-Adresse anzugeben und diese auch zu bestätigen. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Bitte beachtet: Nach Absenden des Formulars erhaltet ihr von uns eine Email. Den enthaltenen Link müsst ihr anklicken, um eure Email-Adresse zu bestätigen. Erfolgt dies nicht, können wir eure Beteiligung am Gewinnspiel aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigen!

12.09.2018

"HINTER DIR! EIN DREIKÖPFIGER AFFE!" - Guybrush Threepwood

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30297 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu MCC (Magna Carta Cartel) - Ticketverlosung

  1. nili68 sagt:

    Ghost2, wem Ghost zu kommerziell geworden sind, wegen der Authentizität und so. Potentiell unnötig, aber musizieren ist aber immernoch besser, als irgendeinen anderen Blödsinn zu machen.

    1. BlindeGardine sagt:

      Blödsinn, der Forge war da halt irgendwann mal Bassist und eins der Mitglieder war im ursprünglichen Line-Up vom Ghost mit dabei, musikalisch hat es dann im Endeffekt aber auch wenig mit Ghost zu tun, allerhöchstens bei den sehr ruhigen Sachen. Das jetzt wegen ehemaliger personeller Überschneidungen als Ghost2 zu bezeichnen ist allerdings reichlich sinnfrei, wenn man bedenkt wie sehr die skandinavische Musikszene im Allgemeinen und die schwedische im Speziellen untereinander Inzucht betreibt. Gefühlt können sich in Schweden doch keine zwei Musiker auf der Straße treffen die nicht schonmal miteinander in einer Band gespielt haben.
      Abgesehen davon lohnt es sich aber durchaus die mal anzuchecken, wenn man auf leicht abgespaceten und insgesamt eher ruhigen Rock mit viel Akkustikgitarre steht.

      1. nili68 sagt:

        Klar, ist nicht exakt wie Ghost, aber Parallelen sehe ich da schon, vom Feeling her. Ist ja auch nicht weiter schlimm und ich sagte ja nicht, dass die jetzt voll scheisse sind oder so. Was ich auf Youtube gehört habe, klang (für mich) ähnlich wie Ghost ohne das gewisse Etwas. Mir ist auch klar, dass es MCC länger gibt als Ghost, aber Letztere haben diesen Stil wieder etabliert. Ohne Ghost würde die doch kaum jemand kennen. Vorher waren die ja auch kein Thema und das hatte schon seinen Grund. Erst im Ghost-Zusammenhang werden die jetzt hin und wieder mal erwähnt. Vielleicht sind die ja im Indie ’ne große Nummer, aber i don’t give a fuck.