Sepultura
kündigen „Sepulnation“ Box an

News

Mit folgenden Worten kündigt sich die am 22.Oktober 2021 erscheinende „SEPULNATION – Die Studioalben 1998 – 2009“ Box von SEPULTURA an:

„Obwohl sie der wohl größte brasilianische Musikexport aller Zeiten sind, dachten viele, dass sich die Band nicht davon mehr erholen würde, als die Extrem-Metal-Legenden Sepultura 1996 ihren ursprünglichen Frontmann und Gründer (zusammen mit ihrem Bruder und Schlagzeuger Iggor Cavalera) Max Cavalera nach ihrem äußerst einflussreichen Album „Roots“ verloren. Doch mit Derrick Green, einem Veteranen der Punk- und Hardcore-Szene aus Cleveland, Ohio, fanden Sepultura eine gewaltige, überragende Kraft, die die Band mit Kraft und Überzeugung durch diese neue Ära ihrer Karriere führen sollte.

 Sepulnation – The Studio Albums 1998 – 2009″, das am 22. Oktober über BMG veröffentlicht wird, feiert die zweite Phase der Band, und dieses fünf Alben umfassende Boxset (auf acht Platten Vinyl oder fünf CDs) enthält die Alben Against, Nation, Roorback, Dante XXI und A-Lex, die alle in halber Geschwindigkeit geschnitten, remastered und zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt wieder auf 180g-Vinyl sowie als CD-Box für Sammler erscheinen.

 Außerdem enthält das „Roorback“-Album die seltene „Revolusongs“-EP, die zum ersten Mal digital erhältlich ist und auf der die Band ihre Einflüsse mit Covers von musikalisch so breit gefächerten Bands wie Devo, Exodus, U2 und Massive Attack feiert! […]

Die Fans, die befürchteten, dass die Band mit der neuen Besetzung von Sepultura ihre intensive und harte Herangehensweise zähmen würde, wurden jedoch nicht enttäuscht, als „Against“ 1998 aus der Versenkung auftauchte. Mit dem Kraftpaket Iggor Cavalera am Schlagzeug (er blieb für vier der fünf Alben), Andreas Kissers knirschenden Gitarren und dem Bassisten Paula Jr. hinter Derrick Greens gutturalem Gebrüll klang Sepultura härter und kraftvoller als je zuvor. In dieser Zeit trieb die Band ihren Sound weiter voran und wagte sich an neue Klänge und Stile heran, verlor dabei aber nie den Kern der Band aus den Augen. Die rechtschaffene, rebellische Natur blieb mit dem 1998er-Album „Nation“ erhalten, das „eine Nation, Sepulnation“ forderte – ein Aufruf, der die Band während ihrer langen und herausfordernden Karriere begleitete.

 Sepulnation – The Studio Albums 1998-2009″ bringt den Fokus zurück auf eine Periode der Band, die von den frühen Fans vielleicht verpasst wurde, und zeigt, dass das Feuer weiterhin hell brannte.“

SEPULTURA_SEPULNATION Cover Artwork

Galerie mit 20 Bildern: Sepultura – Summer Breeze Open Air 2018
Quelle: Starkult Promotion
08.09.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33894 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare