Aguynguerran - Perverting The Nazarene Cult

Review

Ha, da hätte ich mich doch fast ins Bockshorn jagen lassen. Bandname und Titel des Albums haben mich nämlich in den Glauben versetzt, ich hätte es mit einer südamerikanischen War-Black-Metal-Band zu tun und dementsprechend groß war meine Vorfreude auf “Perverting The Nazarene Cult“. Ein Blick ins Metal Archiv genügte aber, um mir meine Vorfreude ein wenig zu dämpfen, aus Belgien kommt die Band, oder das Duo, denn die Musik stammt von zwei Herren namens Nguaroth und Berdunnor, die von Sessionmusikern unterstützt werden. Vermutlich klingelt es jetzt bereits bei einigen Black-Metal-Fans wenn sie Nguaroth lesen, denn dieser ist seit einer Weile auch als Sänger und Klampfer nicht nur bei diesem Projekt, sondern auch bei ENTHRONED aktiv.

Und spätestens seit seinem Einstieg bei den belgischen Vorzeigeblackies hätte man AGUYNGUERRAN auflösen sollen, die Ähnlichkeit beider Projekte ist geradezu frappierend. Das Duo scheint den Mannen um Nornagest aber ein wenig in der Zeit hinterher zu sein, denn hier vorliegendes Album orientiert sich stark an “Carnage In Worlds Beyond“, zu meiner Überraschung auch was den Gesang angeht, denn das schnelle und hysterische Kreischen lässt mich immer wieder an den guten Sabathan zurückdenken, besonders in “Christreign Annihilation“.

Weitere Verbindungen zu ENTHRONED lassen sich in der sehr ähnlich gestrickten Gitarrenarbeit (oh Wunder), die den für den belgischen Vierer typischen Mix aus Black- und Death-Metal-Riffs sowie grellen Soli aufgreift, finden. Einzig beim Sound sind diverse Unterschiede zu entdecken, was aber wohl am jeweiligen Budget der Bands liegt, denn der hier vorliegende Klang ist ein wenig zu schwachbrüstig und nicht fett genug, dazu kommt ein recht nerviger, da pappig klingender, Snaresound!

Im Endeffekt denke ich, Nguaroth hätte das Kapitel AGUYNGUERRAN nach seinem Einstieg bei ENTHRONED wirklich beenden sollen, es sind einfach zu viele Gemeinsamkeiten zwischen den Bands auf
“Perverting The Nazarene Cult“ zu hören. Gewiss ist das Album des Duos nicht schlecht, aber ENTHRONED haben, überspitzt gesagt, das gleiche Werk bereits vor sechs Jahren und besser aufgenommen! Absolut verzichtbar.

04.03.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Perverting The Nazarene Cult' von Aguynguerran mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Perverting The Nazarene Cult" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34280 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare